DE | FR | IT

Tiefencastel GR: Auffahrkollision zwischen zwei Autos – Zeugenaufruf

Am Freitag ist es in Tiefencastel zu einer Auffahrkollision und einem Handgemenge zwischen den beiden beteiligten Automobilisten gekommen.

Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen.

Ein 45-Jähriger überholte um 15.20 Uhr auf der Nationalstrasse nach Tiefencastel in einer losen Kolonne bergwärts in Richtung Cunter fahrend einen 64-Jährigen. Als der Überholende nach rechts einbog, fuhr ihm der Überholte ins Fahrzeugheck. Nachdem die beiden ausgestiegen waren, kam es zu Wortgefechten und einem Handgemenge zwischen den beiden. Bei der Auffahrkollision traten bei der Beifahrerin des Überholenden medizinische Probleme auf. Ein Team der Rettung Mittelbünden behandelte die Frau ambulant.

Fahrweise vor und beim Unfall

Die beiden Automobilisten fuhren vor dem Unfall von Thusis kommend hintereinander auf der Schinstrasse in Richtung Tiefencastel. Nachdem sie Tiefencastel passiert hatten, überholte der 64-Jährige den 45-Jährigen, wonach dann dieser überholte und es zur Auffahrkollision kam. Personen, welche Feststellungen zur Fahrweise der beiden sowie zum Unfallhergang machen können, melden sich bitte beim Polizeistützpunkt Lenzerheide-Albula in Savognin unter der Telefonnummer 081 257 79 20.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Für Graubünden:

[catlist name="gr" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="graubuenden" numberposts=24 thumbnail=yes]