DE | FR | IT

Bäriswil BE: Mehrfamilienhaus durch Brand beschädigt – Zeugenaufruf

Am Freitagabend hat in Bäriswil ein Mehrfamilienhaus gebrannt. Das Feuer breitete sich bis ins Dach aus und beschädigte das Gebäude. Verletzt wurde niemand, jedoch ist das Haus nicht mehr bewohnbar.

Ermittlungen zum Brand wurden aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht.



Die Meldung, wonach am Hausmattweg in Bäriswil ein Mehrfamilienhaus in Brand stehe, ging bei der Kantonspolizei Bern am Freitag, 2. Februar 2024, kurz nach 16.30 Uhr, ein.

Vor Ort stellten die sofort ausgerückten Einsatzkräfte fest, dass sich der Brand bereits bis ins Dach des Gebäudes ausgebreitet hatte. Dank der raschen Intervention der Angehörigen der Feuerwehren Regio Jegenstorf, Region Hindelbank und Burgdorf sowie der Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Alle Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches im Gebäude befanden, konnten dieses selbstständig verlassen. Verletzt wurde niemand. Ein Ambulanzteam wurde vorsorglich aufgeboten.

Die Durchfahrt Bäriswil Hausmattweg wurde bis Hub bei Krauchthal während mehrerer Stunden gesperrt. Das Haus ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Für die Unterbringung der betroffenen Personen konnte mit Unterstützung der Gemeinde eine vorübergehende Lösung gefunden werden.

Gemäss ersten Erkenntnissen kann ein menschliches Verschulden nicht ausgeschlossen werden. Weitere Ermittlungen zu den Umständen des Brandes sind unter der Leitung der zuständigen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland im Gang. Die Kantonspolizei Bern sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Personen, die zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr in der Nähe der Liegenschaft verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland

Für Bern:

[catlist name="be" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="bern" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für Bern: