DE | FR | IT

Zullwil SO: Mehrfamilienhaus nach Brand unbewohnbar – zwei Verletzte

In einem Mehrfamilienhaus in Zullwil kam es am Freitagnachmittag, 2. Februar 2024, zu einem Brand. Zwei Bewohnerinnen der Liegenschaft mussten wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht werden. Der am Brandobjekt entstandene Schaden ist beträchtlich, lässt sich derzeit aber noch nicht näher beziffern.

Die Brandursache wird durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn abgeklärt.

Am Freitag, 2. Februar 2024, wurde der Kantonspolizei Solothurn um 16.53 Uhr gemeldet, dass es in einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstrasse in Zullwil brennt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Teil der Liegenschaft bereits in Vollbrand. Dank raschem Löscheinsatz mehrerer Feuerwehren konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht und schliesslich vollständig gelöscht werden. Zwei Bewohnerinnen der vom Brand betroffenen Liegenschaft mussten wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst betreut und anschliessend in ein Spital gebracht werden. Einerseits erfolgte dies mit einer Ambulanz und anderseits mit einem Rettungshelikopter der REGA. Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen nicht. Am Brandobjekt entstand beträchtlicher Schaden, welcher sich derzeit aber noch nicht näher beziffern lässt. Bewohnbar ist die Liegenschaft im Moment nicht mehr. Die Brandursache wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Solothurn abgeklärt. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei Solothurn standen Angehörige der Feuerwehren Ibach, Nunningen und Laufen sowie zwei Ambulanzteams und eine REGA-Crew im Einsatz.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn

Für Solothurn:

[catlist name="so" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="solothurn" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für Solothurn: