DE | FR | IT

Frau (29) schmuggelt Schmuck aus der Schweiz

Lindau. Bei der Überprüfung einer 29-jährigen Reisenden aus Zypern am vergangenen Samstag im Zug von Zürich nach München fanden Zollbeamte einer Lindauer Kontrolleinheit Silberschmuck im Wert von rund 5.500 Euro.

Die junge Frau gab an, auf einer Europareise zu sein und den Schmuck zuvor in der Schweiz gekauft zu haben.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung gegen die Frau ein und erhoben knapp 1.200 Euro Einfuhrabgaben sowie 1000 Euro Strafsicherheit. Beides zahlte die Frau noch in bar vor Ort.

Der Fall wurde für weitere Ermittlungen an die Strafsachenstelle des Hauptzollamts Ulm abgegeben.

 

Quelle: Hauptzollamt Ulm
Titelbild: Symbolbild © Hauptzollamt Ulm

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]