DE | FR | IT

Weihnachtsbaum sorgt für Wohnungsbrand

Hamburg. Am späten Sonntagabend wurde über den Notruf 112 ein brennendes Wohnzimmer gemeldet.

Der ersteintreffende Löschzug erkundete eine bettlägerige Person in der Wohnung und erhöhte die Alarmart umgehend auf Feuer, Menschenleben in Gefahr.

Der Bewohner konnte von den Einsatzkräften schnell aus der Wohnung gerettet werden und blieb unverletzt. Der Brand konnte ebenfalls zügig gelöscht werden.

Wir möchten diesen Einsatz zum Anlass nehmen um darauf hinzuweisen, dass ein bereits mehrere Monate alter Tannenbaum im Februar nichts mehr in einer Wohnung zu suchen hat. Derartig ausgetrocknete Bäume stehen in wenigen Sekunden in Vollbrand und stellen eine latente Gefahr für alle Hausbewohner dar.

Insgesamt waren 26 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr sowie des DRK im Einsatz für Hamburg.

 

Quelle: Feuerwehr Hamburg
Titelbild: Symbolbild © Bern James – shutterstock.com

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]