DE | FR | IT

Brand von drei geparkten Fahrzeuge – Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus

Würzburg-Frauenland. Am frühen Montagmorgen kam es zu einem Brand von drei geparkten Fahrzeugen. Die Feuerwehr konnte die Flammen ablöschen.

An den Autos entstand Totalschaden. Die Kripo Würzburg ermittelt wegen Brandstiftung und hofft auf Zeugenhinweise.

Gegen 03:00 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst die Mitteilung über den Brand in der Peter-Schneider-Straße ein. Eine Anwohnerin stellte einen brennenden Pkw auf einem Parkplatz fest und verständigte den Besitzer.

Dem Sachstand nach brannte zunächst ein Toyota im Frontbereich. Die Flammen griffen schnell auf einen daneben geparkten Ford sowie einen BMW über. Die hinzugerufenen Kräfte der Berufsfeuerwehr brachten das Feuer schnell unter Kontrolle und konnten ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindern. Die drei Pkw erlitten Totalschaden, zudem entstand durch auslaufende Betriebsstoffe ein Flurschaden. Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen bei ca. 45.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und geht inzwischen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

 

Quelle: Polizeipräsidium Unterfranken
Titelbild: Symbolbild © jg2000 – shutterstock.com

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]