DE | FR | IT

Tödlicher Forstunfall – Mann (66†) erlag seinen Verletzungen

Bezirk Wolfsberg. Ein 66-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg war am 6. Februar 2024 ab 9 Uhr damit beschäftigt, auf seinem Anwesen umgestürztes Schadholz aufzuforsten.

Im Zuge dessen schnitt er einen umgestürzten und verkeilten Fichtenbaum mit einem Stammdurchmesser von 26 cm durch.

Beim Entasten und Ablängen des Stammes wurde er von diesem erfasst und stürzte dadurch etwa 4 Meter über eine Felskante auf einen darunter befindlichen Forstweg. Als der Mann später nicht wie vereinbart zum Mittagessen erschien, begab sich die Frau des Mannes auf die Suche und konnten den Mann schließlich an der Unfallstelle auffinden.

Er hatte beim Sturz tödliche Verletzungen erlitten.

 

Quelle: LPD Kärnten
Titelbild: Symbolbild © AZAR KARIMLI – shutterstock.com

[xcatlist name="oesterreich" numberposts=24 thumbnail=yes]