DE | FR | IT

Kanton Luzern: Weiterhin friedliche Fasnachtsanlässe

Auch der Güdismontag ist aus polizeilicher Sicht im ganzen Kanton Luzern ohne nennenswerte Zwischenfälle verlaufen.

In der Stadt Luzern verfolgten heute geschätzte 50’000 Zuschauer den Wey-Umzug. Das Interesse an den Fasnachtsumzügen war auch am vergangenen Wochendende sehr gross.

Stadt Luzern

Heute Nachmittag zog der Wey-Umzug bei trockenem Wetter geschätzte 50’000 Personen (2023: 60’000) in die Innenstadt von Luzern. Während des Umzugs konnte die Luzerner Polizei mehrere Kinder vermitteln, welche ihre Begleitpersonen nicht mehr finden konnten. Dies auch dank der „Armbändeli“, die während der ganzen Fasnacht bei den Polizistinnen und Polizisten bezogen werden können. Trotz des grossen Zuschauerinteresses verlief der Anlass ansonsten ohne grössere Zwischenfälle. Die Umzugsroute wird voraussichtlich kurz vor 17 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben.

Kanton Luzern

Im ganzen Kantonsgebiet fanden am vergangenen Wochenende und am heutigen Güdismontag diverse Fasnachtsveranstaltungen und Umzüge statt. Die Stimmung war durchwegs friedlich. Mehrere zehntausend Begeisterte haben die Umzüge bei trockenem Wetter mitverfolgt. Die Luzerner Polizei war auch im Kantonsgebiet präsent. Zum Teil mussten Strassen vorübergehend für die Umzugsrouten gesperrt werden. Im Einsatz standen dafür auch die lokalen Feuerwehrorganisationen.

Weitere Informationen

Die Luzerner Polizei wird die zahlreichen Fasnachtsveranstaltungen auch am Güdisdienstag mit uniformierten und zivilen Patrouillen begleiten und Präsenz markieren. Werden in der Nacht von Montag auf Dienstag aussergewöhnliche polizeiliche Einsätze oder Interventionen notwendig, werden diese am Dienstagvormittag kommuniziert.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Titelbild: Symbolbild © Thierry Weber – shutterstock.com

Für Luzern:

[catlist name="lu" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="luzern" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für Luzern: