DE | FR | IT

Kapo SH warnt vor „Schockanrufen“

Am Donnerstag (14.03.2024) sind bei der Schaffhauser Polizei zahlreiche Meldungen über sogenannte betrügerische „Schock-Telefonanrufe“ eingegangen.

Die Polizei bittet die Bevölkerung insbesondere Seniorinnen und Senioren auf diese perfide Betrugsmasche aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren.

„Betrüger sind erfinderisch! Die Betrugsmasche „Schockanrufe“ ist am Donnerstag (14.03.2024) mehrmals im Kanton Schaffhausen von einer unbekannten Täterschaft versucht und in der Folge von betroffenen Bürgerinnen und Bürgern der Schaffhauser Polizei gemeldet worden.

In den meisten Fällen, die von der Schaffhauser Polizei registriert worden sind, war eine Notlage bzw. ein schwerer Verkehrsunfall oder ein anderer tragischer Vorfall vorgegaukelt worden. Das Geld werde für eine dringend erforderliche Behandlung / Operation oder zur „Auslösung“ der Tochter / des Sohnes aus Polizeigewahrsam benötigt etc..

Die Schaffhauser Polizei warnt vor diesen Trickbetrugsfällen durch „Schockanrufe“ und gibt folgende Tipps:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn ein unbekannter Anrufer Sie mit einem beunruhigenden Sachverhalt – wie etwa dem Unfall eines Angehörigen – konfrontiert und Geld von Ihnen fordert.
  • Hinterfragen Sie die Richtigkeit der Angaben und nehmen Sie umgehend selbst Kontakt mit Ihren Angehörigen auf.</li
  • Sprechen Sie mit Seniorinnen und Senioren über die Betrugsmasche „Schockanruf“ und klären sie diese auf.
  • Informieren Sie im Zweifelsfall immer die Schaffhauser Polizei (Telefonnummer +41 52 624 24 24).
  • Die Polizei stellt telefonisch nie eine Geldforderung.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Titelbild: Symbolbild © Schaffhauser Polizei

Für Schaffhausen:

[catlist name="sh" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="schaffhausen" numberposts=24 thumbnail=yes]