DE | FR | IT

Wil SG / Autobahn A1: Kollision mit sechs beteiligten Fahrzeugen – drei Verletzte

Am Montagmorgen (18.03.2024), kurz nach 6 Uhr, ist es auf der Autobahn A1 zu mehreren Kollisionen mit sechs beteiligten Fahrzeugen gekommen.

Drei Personen wurden verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen befand sich auf der Fahrbahn der Autobahn A1 von Wil in Richtung St.Gallen ein aus unbekannten Gründen stillstehendes Auto. Sich dahinter befindende Fahrzeuge kollidierten aus ebenfalls unbekannten Gründen mit dem Auto oder kollidierten mit den anderen beteiligten Fahrzeugen aufgrund von durchgeführten Ausweichmanövern. Insgesamt waren ein Lastwagen, ein Lieferwagen und vier Autos beteiligt.

Zwei Personen wurden leicht und eine Person unbestimmt verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Autobahneinfahrten Wil und Münchwilen Richtung St.Gallen mussten gesperrt werden. Während rund 2.5 Stunden war die Durchfahrt an der Unfallstelle nicht möglich. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Die Kantonspolizei St.Gallen stand mit mehreren Patrouillen und Fachspezialisten im Einsatz und klärt nun unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen den genauen Unfallhergang.

Weiter im Einsatz standen der Rettungsdienst mit mehreren Teams und Notarzt sowie der Nationalstrassenunterhalt.




 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Für St.Gallen:

[catlist name="sg" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="st-gallen" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für St.Gallen: