DE | FR | IT

Unbekannte manipulieren Geldautomaten – Kriminalpolizei sucht Zeugen

Kamp-Lintfort / Dinslaken. Am Samstag, 23.03.2024, bemerkten Bankkunden in Kamp-Lintfort und Dinslaken manipulierte Geldautomaten.

Der oder die Täter hatten technische Bauteile vor dem Geldausgabeschacht angebracht, um Geldscheine abzufangen.

In beiden Fällen bemerkten die Kunden dies sofort und alarmierten die Polizei.

In Absprache mit der Bank wurden die Automaten vorerst gesperrt. Die technischen Geräte wurden von den Beamten sichergestellt.

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen und Hinweisgeber, die Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwachen Dinslaken, Tel. 02064-622-0, oder Kamp-Lintfort, Tel. 02842-934-0.



Hinweise Ihrer Polizei zum Thema Skimming über Geldausgabeautomaten:

  • Seien Sie vorsichtig mit Ihren Zahlungsdaten. Bewahren Sie nie Ihre Karte und PIN gemeinsam auf.
  • Nutzen Sie Geldautomaten nicht, wenn Ihnen etwas komisch vorkommt.
  • Schützen Sie die PIN-Eingabe immer mit Ihrer freien Hand.
  • Überprüfen Sie immer den Geldautomaten: Gibt es ungewöhnliche Verblendungen oder Leisten? Versuchen Sie, leicht daran zu ziehen, oft sind diese nicht fest angebracht.
  • Meiden Sie Automaten in Außenbereichen. Diese sind häufiger manipuliert, da sie häufig nicht beaufsichtigt werden.
  • Geben Sie niemals Ihre PIN ein, um die Tür zur Filiale öffnen. Keine Sparkasse oder Bank würde das verlangen.
  • Bei dem Verdacht der Ausspähung Ihrer Kartendaten lassen Sie bitte umgehend die Karte über Ihre Bank bzw. den bundesweiten Sperrnotruf unter 116 116 sperren und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Wesel
Bildquelle: Kreispolizeibehörde Wesel

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]