DE | FR | IT

Kollision in Liebefeld BE: Zug kracht bei Bahnübergang in Auto

Am Donnerstagabend ist in Liebefeld ein Zug mit einem Auto kollidiert. Es wurden keine Personen verletzt.

Infolge des Unfalls kam es zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Am Donnerstag, 28. März 2024, um 19.50 Uhr, wurde der Kantonspolizei gemeldet, dass an der Könizstrasse in Liebefeld (Gemeinde Köniz) ein Zug mit einem Auto kollidiert sei.

Ersten Erkenntnissen zufolge beabsichtige ein Autolenker den Bahnübergang an der Könizstrasse zu überqueren. Aus noch zu klärenden Gründen blieb das Fahrzeug auf dem Bahnübergang stehen. Die Fahrzeuginsassen konnten das Auto selbstständig verlassen, ehe es von einem Zug – welcher von Schwarzenburg in Richtung Bern unterwegs war – erfasst wurde.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich rund 30 Personen im Zug. Alle Passagiere blieben unverletzt. Sie wurden evakuiert und mit Regionalbussen weitertransportiert. Der Bahnverkehr auf der betroffenen Strecke war während mehreren Stunden unterbrochen. Der betroffene Abschnitt der Könizstrasse musste kurzzeitig gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr wechselseitig geführt.

Nebst verschiedenen Spezialdiensten der Kantonspolizei Bern, standen auch Angehörige der SBB und BLS sowie die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern im Einsatz. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung der Umstände des Unfalls aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Für Bern:

[catlist name="be" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="bern" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für Bern: