DE | FR | IT

Watt ZH: Hoher Sachschaden bei Dachstockbrand

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Watt (Gemeindegebiet Regensdorf) ist am frühen Freitagmorgen (29.03.2024) ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden.

Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 4.30 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich mehrere Anrufe über einen Dachstockbrand in einem Mehrfamilienhaus ein. Die rasch eingetroffenen Rettungskräfte evakuierten rund 20 Bewohner des betroffenen Gebäudes und brachten sie in einem benachbarten Hotel unter. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf den Rest des Gebäudes verhindert werden. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur weiteren Untersuchung in ein Spital gebracht werden. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf mehrere hunderttausend Franken belaufen.

Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Brandursache ist zurzeit noch unbekannt und wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Regensdorf, ein Rettungswagen und ein Notarzt des Spitals Limmattal sowie ein Rettungswagen von Schutz und Rettung Zürich im Einsatz.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Für Zürich:

[catlist name="zh" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="zuerich" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für Zürich: