DE | FR | IT

Stadt St.Gallen SG: Mann schläft während Kochen ein

Am späten Samstagabend (30.03.2024) schlief ein Mann während des Kochens in seiner Wohnung an der Kolumbanstrasse ein.

Es kam zu einer Rauchentwicklung, weshalb ein Bewohner Alarm schlug. Verletzt wurde niemand.

Am Samstag kurz vor Mitternacht meldete ein Bewohner leichter Rauch aus einer Wohnung an der Kolumbanstrasse. Daraufhin rückte die Berufsfeuerwehr St.Gallen, die Rettung St.Gallen sowie die Kantons- und Stadtpolizei St.Gallen zum Mehrfamilienhaus aus.

Einige Personen wurden aus der Liegenschaft evakuiert. Bei der Wohnung, aus welcher Rauch austritt, öffnete niemand die Türe. Die Türe musste geöffnet werden, worauf eine rauchende Pfanne auf dem Herd festgestellt werden konnte. In der Wohnung konnte ein schlafender Mann angetroffen werden. Er konnte die Wohnung selbstständig verlassen und wurde durch die Rettung begutachtet. Er wurde beim Vorfall nicht verletzt. Der Mann hatte die Pfanne auf dem eingeschalteten Herd stehen gelassen und ist eingeschlafen.

Nachdem der leichte Rauch verzogen war, konnten alle Bewohnenden wieder in die Liegenschaft zurückkehren. Es entstand kein Sachschaden.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Für St.Gallen:

[catlist name="sg" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="st-gallen" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für St.Gallen: