DE | FR | IT

Ford-Fahrer (†78) kollidiert frontal mit Baum und verletzt sich tödlich

Köln. Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag (2. April) auf dem Pfälzischer Ring im Stadtteil Deutz ist ein 78 Jahre alter Autofahrer tödlich verunglückt.

Trotz Reanimationsmaßnahmen erlag er in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Nach ersten Erkenntnissen soll der Senior gegen 17 Uhr den Kreisverkehr in Höhe der Kölnmesse verlassen haben und ich Richtung Stadttautobahn gefahren sein. In der Auffahrt soll er mit seinem Ford Fiesta gegen einen Bordstein und dann frontal gegen einen Baum gefahren sein.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam war im Einsatz und sicherte die Spuren am Einsatzort. Ob eine internistische Erkrankung zum Unfall geführt hat, ermittelt nun das Verkehrskommissariat 2. Zudem prüfen die Ermittler, ob der Kölner kurz zuvor an einem Unfall auf der Straße „Perlengraben“ in der Kölner Innenstadt beteiligt war.

 

Quelle: Polizei Köln
Titelbild: Symbolbild © Freedom Studio – shutterstock.com

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]