DE | FR | IT

Frau (30) mit Drogen wehrt sich gegen polizeiliche Maßnahmen

Arnsberg. Im Rahmen einer Kontrollmaßnahme fiel am Dienstag gegen 23:15 Uhr eine 30-jährige Frau aus Arnsberg auf.

Beamte der Wache Arnsberg kontrollierten die Beschuldigte auf der Wagenbergstraße in Hüsten, weil sie sich in auffälliger Art und Weise in der Nähe eines Gewerbegebietes bewegte.

Vor Ort ergaben sich Hinweise auf Drogen, die die Frau mit sich führte. Nach einem Fluchtversuch und Bemühungen, ihre mitgeführten Behältnisse verschwinden zu lassen, konnte die 30-Jährige gestellt werden auch wenn sie sich gegenüber der Polizei körperlich zur Wehr setzte.

Der Verdacht auf Drogen bestätigte sich. Die Beschuldigte führte eine gewisse Menge an verbotenen Substanzen mit sich.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Titelbild: Symbolbild © Mummert-und-Ibold – shutterstock.com

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]