DE | FR | IT

Motorradfahrer (†59) nach Kollision mit Auto tödlich verletzt

Polling (Lkr. Weilheim-Schongau). Am Sonntagnachmittag, den 28. April 2024, kam es in Polling auf der Bundesstraße 2 zu einem schweren Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Motorrades und eines Pkws.

Durch den Verkehrsunfall wurde der Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er nach Verbringung in ein Krankenhaus seinen Verletzungen erlag, der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Polizeiinspektion Weilheim übernahm nun die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang.

Ein 56-jähriger Benediktbeurer befuhr am 28.04.2024 um 13:30 Uhr, mit seinem Pkw, Renault, die Bundesstraße 2 auf Höhe Polling in Richtung Norden. An der Einfahrt zur Hammerschmiede wollte er nach links abbiegen und ordnete sich dort auf dem Linksabbiegestreifen ein. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 59-jähriger Weilheimer mit seinem Motorrad der Marke Honda die Bundesstraße in entgegengesetzter Richtung.

Der Pkw-Lenker übersah offensichtlich den Motorradfahrer und bog ab.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Motorrad. Der Weilheimer wurde ca. 30 Meter durch die Luft geschleudert und blieb neben der Straße liegen.

Ersthelfer versorgten die Unfallbeteiligten.

Der Motorradfahrer wurde durch den Rettungsdienst in die Unfallklink nach Murnau gebracht und erlag dort seinen Verletzungen. Der Renault-Fahrer wurde leicht verletzt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Weilheim gebracht.

Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 18.000,-Euro geschätzt.

Die Polizeiinspektion Weilheim hat unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. Ein Gutachter wurde zur Klärung des Unfallhergangs an die Unfallstelle bestellt.

Die Freiwilligen Feuerwehren Polling und Etting waren mit 29 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswägen, einem Notarzt und einem Hubschrauber vor Ort. Die Straßenmeisterei Weilheim leitete den Verkehr weiträumig um. Im Zuge der Unfallaufnahme war die Bundesstraße für ca. dreieinhalb Stunden gesperrt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Oberbayern Süd
Titelbild: Symbolbild © Dmitriy Yermishin – shutterstock.com

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]