DE | FR | IT

Wikon LU: Heftiger Selbstunfall mit LKW – Dieseltank aufgerissen

Heute Morgen ist es auf der Bottenwilerstrasse in Wikon zu einem Selbstunfall eines Lastwagens gekommen. Dabei liefen 250 bis 300 Liter Dieseltreibstoff aus.

Personen kamen keine zu Schaden.

Am Mittwoch (8. Mai 2024, kurz vor 07:30 Uhr) fuhr ein Lastwagen auf der Bottenwilerstrasse vom Gebiet Moosersagi in Richtung Bottenwil. Aus noch ungeklärten Gründen geriet das Fahrzeug im Gebiet Moosmatte mit den rechten Fahrzeugrädern auf die Grasnarbe. Nach einer Lenkkorrektur überquerte das Fahrzeug die Fahrbahn und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen die linksseitige Böschung und die darin befindliche Schachtverbauung.

Dabei wurde unter anderem der Dieseltank des Lastwagens abgerissen und es liefen 250 bis 300 Liter Diesel aus. Dieser gelangte durch die Strassenentwässerungsschächte auch in die Uerke. Durch die Feuerwehren wurden mehrere Bachsperren errichtet. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Aufgrund des Unfalles und den nachfolgenden Reinigungsarbeiten war die Bottenwilerstrasse für ca. 6 ½ Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Nebst der Fahrzeugbergung musste zusätzlich verunreinigtes Erdreich abgetragen und die Strasse durch eine Putzmaschine gereinigt werden.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehren Wiggertal, Uerkental und Kölliken sowie Mitarbeitende der Dienststelle Umwelt und Energie und der Fischereifachstelle der Dienststelle Landwirtschaft und Wald des Kantons Luzern.

Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 100’000 Franken.




 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Für Luzern:

[catlist name="lu" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="luzern" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für Luzern: