DE | FR | IT

Kanton Freiburg: Vorsicht! Zunahme von Betrugsfällen

Vorsicht! Es wurde eine Zunahme von Betrugsfällen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Motorrädern und Scootern unter Privatpersonen festgestellt.

Die Kantonspolizei ruft zur Wachsamkeit auf und gibt Empfehlungen.

Seit dem Herbst 2023 wurde die Kantonspolizei mehrmals wegen Diebstählen von Motorrädern oder Scootern in Wohnhäusern alarmiert. Dieses Phänomen nimmt immer mehr zu.

Die laufenden Ermittlungen ergaben, dass die Täter eine ausgeklügelte Masche anwenden. Zuerst machen sie auf einer Online-Verkaufsplattform ein Motorrad oder einen Scooter ausfindig. Nachdem sie das Vertrauen des Verkäufers gewonnen haben, geben sie vor, dass Fahrzeug kaufen zu wollen und erhalten so die Adresse des Fahrzeugstandorts. Die Täter begeben sich anschliessend vor Ort, um das Fahrzeug des Verkäufers zu entwenden.

Zu den bekannten Fällen laufen die Ermittlungen noch.

Empfehlungen:

  • Verabreden Sie sich mit dem potenziellen Käufer an einem belebten öffentlichen Ort
  • Geben Sie niemals die Adresse des Fahrzeugstandorts bekannt
  • Vergewissern Sie sich, dass es im Angebot keine Angaben gibt, mit denen der Verkaufsgegenstand lokalisiert werden kann (Strassenname, Kennzeichennummer, usw.)
  • Bevorzugen Sie die Kontaktaufnahme durch Sprachanrufe

Zögern Sie nicht, im Zweifelsfall die Polizei unter der Nummer 026 347 01 17 anzurufen. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Schweizerischen Kriminalprävention.

 

Quelle: Kantonspolizei Freiburg
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Freiburg

Für Freiburg:

[catlist name="fr" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="freiburg" numberposts=24 thumbnail=yes]