DE | FR | IT

Mann (39) schlägt Polizisten ins Gesicht

Wien. (Vorfallszeit: 30.05.2024, 01:30 Uhr) Weil ein unbeteiligter 39-jähriger Mann eine Amtshandlung störte, indem er im Zuge einer Befragung dicht bei den Beamten und der Befragten stand und trotz mehrmaliger Aufforderung keinen Abstand hielt, wurde er weggewiesen.

Da der 39-Jährige nicht Folge leistete und auch an der Identitätsfeststellung nicht mitwirkte, wurde er nach einem Identitätsdokument durch-sucht.

Dabei schlug der 39-Jährige einem Beamten ins Gesicht, woraufhin er festgenommen wurde. Der Beamten wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

In der Vernehmung gab der 39-Jährige an, nicht mehr zu wissen warum er so gehandelt habe. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er auf freiem Fuß angezeigt.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild © Basotxerri – shutterstock.com

[xcatlist name="oesterreich" numberposts=24 thumbnail=yes]