DE | FR | IT

Nach Vollbremsung mit Linienbus – vier Fahrgäste verletzt

Bezirk Jakomini. Am 18. Juni 2024 zu Mittag musste der Lenker eines Linienbusses, aufgrund einer Missachtung des Vorranges durch einen PKW-Lenker, eine Vollbremsung einleiten.

Durch die Bremsung kamen vier Businsassen zu Sturz und wurden leicht verletzt.

Gegen 12:30 Uhr fuhr der 46-jährige Lenker des Linienbusses 34 auf der Pestalozzistraße in Richtung Norden. Der Buslenker beabsichtigte die Kreuzung Pestalozzistraße – Zimmerplatzgasse zu übersetzen. Zum selben Zeitpunkt fuhr der 31-jährige PKW-Lenker auf der Zimmerplatzgasse in Richtung Westen.

Dieser dürfte an der angeführten Kreuzung den Vorrang verletzt haben und fuhr in die Kreuzung ein. Der Busfahrer leitete sofort eine Vollbremsung ein, wodurch vier Businsassen zu Sturz kamen und leicht verletzt wurden.

Eine verletzte Person (17) wurde mit dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in das LKH Graz verbracht. Zwischen den Fahrzeugen kam es zu keiner Kollision.

 

Quelle: LPD Steiermark
Titelbild: Symbolbild © Ajdin Kamber – shutterstock.com

[xcatlist name="oesterreich" numberposts=24 thumbnail=yes]