DE | FR | IT

Stadt St.Gallen SG: Mann (33) in Ostunterführung ausgeraubt

Am Mittwoch (19.06.2024), nach 1:20 Uhr, ist ein 33-jähriger Mann in der Ostunterführung des Bahnhofs St.Gallen, vor dem Aufgang zu Gleis drei von drei unbekannten Personen ausgeraubt worden.

Die Täterschaft erbeutete ein Portemonnaie und schlug dem Mann ins Gesicht. Danach flüchteten die Männer in unbekannte Richtung.

Drei unbekannte Männer traten an den 33-Jährigen heran. Während zwei Männer aus der Tätergruppe den Geschädigten festhielten, stahl der Dritte das Portemonnaie. Im Verlauf der Tathandlung wurde der 33-Jährige auch von einem der Männer ins Gesicht geschlagen und dabei leicht verletzt. Danach flüchtete die Täterschaft in unbekannte Richtung.

Die Kantonspolizei St.Gallen hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen Ermittlungen zur Täterschaft aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei St.Gallen

Für St.Gallen:

[catlist name="sg" numberposts=6 thumbnail=yes orderby=rand]
[catlist name="ch" numberposts=1 thumbnail=yes orderby=rand]

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!
[xcatlist name="st-gallen" numberposts=24 thumbnail=yes]

Für St.Gallen: