DE | FR | IT

59-jähriger Mann greift Polizisten mit Pfefferspray an

Kiel. Donnerstagabend griff ein 59-jähriger Mann Polizeikräfte mit Pfefferspray an. Sie verletzten sich hierbei leicht.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Gegen 16:30 Uhr befuhren eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter des 4. Polizeireviers die Segeberger Landstraße in Wellsee, als ein 59-jähriger Tatverdächtiger durch Zeigen des Hitlergrußes mit der rechten Hand und des Mittelfingers der linken Hand in Richtung der Polizeikräfte auf sich aufmerksam machte. Die Polizistin und der Polizist hielten den Streifenwagen an, um den Mann zu kontrollieren.

Unvermittelt stürmte der Tatverdächtige auf den Streifenwagen zu und sprühte Pfefferspray in den Innenraum des Fahrzeugs, wobei er gezielt die beiden Polizeibeamten traf. Diese konnten den Mann unter Einsatz des dienstlichen Pfeffersprays überwältigen und vorläufig festnehmen. Hierbei beleidigte der 59-jährige Mann die Polizistin und den Polizisten.

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden hinzugerufene Polizeikräfte zwei Messer auf. Sie brachten ihn zu einer Polizeidienststelle. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,69 Promille. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen kam er mangels Haftgründen auf freien Fuß. Die Polizistin und der Polizist konnten ihren Dienst fortsetzen.

Den Mann erwarten Ermittlungsverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

 

Quelle: Polizeidirektion Kiel
Titelbild: Symbolbild © VGV MEDIA – shutterstock.com

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]