DE | FR | IT

TCS Swiss Ambulance Rescue erwirbt ASV Ambulances

Mit der Übernahme des auf Notfallrettungsdienste spezialisierten Waadtländer Unternehmens ASV Ambulances setzt TCS Swiss Ambulance Rescue seine Wachstumsstrategie in der Schweiz fort und baut seine führende Position im Bereich Notfallrettung und Krankentransporte aus.

Das Unternehmen leistet in der Schweiz jährlich rund 35’000 Einsätze.

TCS Swiss Ambulance Rescue (TCS SAR) übernimmt das Unternehmen ASV Ambulances mit Sitz in Rennaz im Kanton Waadt. Das 2013 gegründete Unternehmen konnte seine Leistungsfähigkeit innerhalb kürzester Zeit unter Beweis stellen und erhielt bereits 2014 die Genehmigung der Direction Générale de la Santé (DGS) des Kantons Waadt, um Notfalleinsätze in den Bezirken Riviera, Chablais und Gros-de-Vaud durchzuführen. ASV Ambulances beschäftigt 25 Mitarbeitende, verfügt über eine Flotte von vier Fahrzeugen und führt jedes Jahr rund 3’500 Notfalleinsätze durch, die über die Notrufnummer 144 angefordert werden. Von den beiden operativen Stützpunkten Rennaz und Mont-sur-Lausanne aus ist ASV Ambulances hauptsächlich in den Bezirken Chablais und Riviera tätig. Es sind keine Änderungen in der internen Organisation des Unternehmens geplant und alle Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Jürg Wittwer, Generaldirektor des TCS, freut sich über die neue Akquisition: „Dass TCS Swiss Ambulance Rescue weiter wächst, freut uns sehr, und wir sind sehr stolz darauf, ein motiviertes und kompetentes Team in unsere Gruppe aufnehmen zu dürfen. Mit unseren rund 200 spezialisierten Mitarbeitenden tragen wir Tag für Tag dazu bei, Leben zu retten – und genau das ist unsere Aufgabe als Notfallorganisation.“

Die Anteilseigner von ASV Ambulances, Melanie und Stefan Voigtmann, erklärten: „TCS ist für uns ein idealer Partner. Mit seinem Status als nicht-gewinnorientierter Verein und seinem ausgezeichneten Ruf gewährleistet der TCS, dass wir in unserer Branche weiterhin tätig sein können und die Zukunft unserer gesamten Belegschaft gesichert ist. Seine Vision für den prähospitalen Bereich in der Schweiz ist eindeutig ein Gewinn für die Zukunft.“

Kontinuierliches Wachstum

TCS Swiss Ambulance Rescue wurde im März 2021 in Genf gegründet. Bereits ein Jahr später wurde der TCS durch die Übernahme von zwei in diesem Bereich tätigen Privatunternehmen zum grössten privaten Akteur im Bereich Notfallrettung und Krankentransporte in der Schweiz. Die Übernahme von ASV Ambulances ist ein weiterer Schritt auf dem Weg der vom TCS verfolgten Expansionsstrategie. Ziel ist es, die Effizienz zu steigern und dank der in allen Landesteilen gesammelten Erfahrungen Synergiepotenziale zu nutzen.

Grösster privater Anbieter im Bereich Notfallrettung und Krankentransporte

Zusammen mit ASV Ambulances ist TCS SAR in sieben Kantonen (Zürich, Aargau, Luzern, Zug, Bern, Waadt und Genf) präsent und leistet rund 35’000 Einsätze pro Jahr. Mit einer Flotte von mehr als 50 Fahrzeugen und von 17 Stützpunkten aus sind schweizweit insgesamt mehr als 200 spezialisierte Mitarbeitende rund um die Uhr im Einsatz.

Der TCS wurde 1896 als Non-Profit-Organisation gegründet und ist seit über 60 Jahren unter anderem auch im medizinischen Bereich tätig. Mit dem ETI-Schutzbrief bietet der TCS medizinische Beratung und Rücktransporte an, und über das Informationsportal TCS MyMed werden alle Fragen rund um das Thema Gesundheit professionell und neutral beantwortet.

Über TCS Swiss Ambulance Rescue

Die TCS Swiss Ambulance Rescue SA ist eine Holdinggesellschaft mit einer Mehrheitsbeteiligung des TCS und einer Minderheitsbeteiligung von AEVIS Victoria. Sie ist im Bereich der Notfallrettung und des Krankentransporte in der Schweiz tätig:

TCS Swiss Ambulance Rescue SA

  • 17 Stützpunkte in 7 Kantonen (Aargau, Bern, Genf, Luzern, Waadt, Zug und Zürich)
  • Mehr als 200 Mitarbeitende
  • Mehr als 50 Krankentransportfahrzeuge
  • Ungefähr 35’000 Einsätze pro Jahr

Weitere Informationen unter www.tcs-sar.ch


Von links nach rechts: Philippe Klaus, CEO TCS Swiss Ambulance Rescue SA, Pierre-Olivier Haenni, Verwalter TCS Swiss Ambulance Rescue SA, Mélanie und Stefan Voigtmann, Aktionäre und Geschäftsleiter ASV Ambulances


 

Quelle: TCS
Bildquelle: TCS

[xcatlist name="beitrag" numberposts=24 thumbnail=yes]