DE | FR | IT

Fußgänger (†) von Straßenbahn erfasst – tot

Kassel-Bad Wilhelmshöhe. Am heutigen Mittwochmorgen ist es im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe zu einem tödlichen Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einer Straßenbahn gekommen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand hatte sich der Unfall gegen 7:20 Uhr im Bereich der Haltestelle „Walther-Schücking-Platz“ ereignet.

Ein Gutachter ist in die Ermittlungen eingeschaltet und mit der Rekonstruktion des genauen Unfallhergangs beauftragt worden. Derzeit ist die Unfallstelle noch voll gesperrt.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, war der Fußgänger laut Angaben von Zeugen aus noch unbekannten Gründen im Bereich der Haltestelle von der stadtauswärts fahrenden Tram erfasst und mitgeschleift worden. Im weiteren Verlauf soll der Mann unter das Schienenfahrzeug geraten sein, wobei er so schwer verletzt wurde, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Fahrer der Straßenbahn, die an der Haltestelle „Hasselweg“ gestoppt wurde, hatte den Unfall offenbar zunächst nicht bemerkt. Er erlitt einen Schock und wird seelsorgerisch betreut. Auch ein Augenzeuge, der den Unfall von der Haltestelle aus beobachtete, wird aktuell betreut.

Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch nicht abschließend bekannt. Ob der Fußgänger möglicherweise über die Kupplung zwischen den Tram-Anhängern steigen wollte, um die Schienen zu überqueren und dabei unter die anfahrende Bahn geriet, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Angehörige des Verstorbenen konnten bislang noch nicht verständigt werden, sodass aktuell noch keine Angaben zu seiner Identität bekanntgegeben werden können.

 

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel
Titelbild: Symbolbild © DeawSS – shutterstock.com

[xcatlist name="deutschland" numberposts=24 thumbnail=yes]