.aawp .aawp-tb__row--highlight{background-color:#256aaf}.aawp .aawp-tb__row--highlight{color:#fff}.aawp .aawp-tb__row--highlight a{color:#fff}

Spital-Ärzte vor dem Kollaps

13.05.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 
Wenn jemand ins Spital muss, gibt es dafür einen triftigen Grund. Nicht selten werden dann operative Eingriffe notwendig. Dabei geben sich die Patienten den Ärzten vertrauensvoll in die Hand.

Wer dann im Spital unter dem Messer liegt, setzt sich dabei nicht nur den bekannten Operationsrisiken aus. Zunehmend mehr werden auch Assistenz- und Oberärzte in den Spitälern zum Risiko für ihre ahnungslosen Patienten. Der Grund dafür liegt oftmals in totaler Übermüdung bis kurz vor der Erschöpfung.

Weiterlesen

Schweizer Gesundheitsversorgung auf der Kippe

08.05.2014 |  Von  |  Gesundheit  |  1 Kommentar
Schaut man sich im Schweizer Gesundheitswesen etwas genauer um, fällt auf, dass in etwa jeder dritte Mediziner nicht über Schweizer Wurzeln verfügt. Das liegt nicht nur daran, dass die Schweiz ein weltoffenes Land ist und ausländische Fachkräfte gern mit offenen Armen empfängt. Grund für den Mangel an Schweizer Urgestein in der medizinischen Praxis ist vor allem ein grassierender Mangel an entsprechenden Ausbildungsplätzen. Hier hat sich so manches Spital und selbst so manche Universität auf das komfortable Kissen der Bequemlichkeit gelegt – mit Folgen für das Schweizer System der Gesundheitsfürsorge.

Hebammenalarm in der Schweiz

Wirklich alarmierend ist der Zustand in der Schweizer Geburtshilfe. Allmählich gehen der Schweiz die Hebammen aus. Vor allem die aus dem eigenen Land. Dieser Zustand konnte in den letzten Jahren oftmals mit Zuwanderern relativiert werden. Mit der Annahme der Initiative zur Masseneinwanderung durch das Schweizer Wahlvolk könnte aber auch damit bald Schluss sein. So lässt sich schon jetzt ein teils dramatischer Mangel an Hebammen in der Schweiz absehen.

Weiterlesen

Jugend-Szene: Mit Hustensaft zur Sucht

25.04.2014 |  Von  |  Allgemein, Gesellschaft, Gesundheit  | 
Was früher zum geheimen Repertoire süchtiger Alkoholiker zählte, führt jetzt in der Jugend-Szene wieder zu neuen Begehrlichkeiten. Die Rede ist von Hustensaft. Abhängige Alkoholiker bedienen mit alkoholhaltigem Hustensaft gut versteckt ihre Sucht, die Jugendlichen von heute suchen im Hustensaft weniger den Alkohol, sondern mehr das Codein. Wie die alte, neue Droge wirkt und welche Gefahren sich hier verbergen, schildert dieser Beitrag an zwei ausgewählten Beispielen.

Hustensaft als Alkoholersatz

Gustav ist Alkoholiker. Mit einer beträchtlichen Rauschkarriere von nunmehr schon über 30 Jahren. Auf den ersten Blick sieht man ihm das gar nicht an. Gustav geht vier Stunden täglich arbeiten, mehr schafft er nicht. Zumindest nicht ohne ein Gläschen zwischendurch. Seine Kleidung ist ordentlich, die Frisur gepflegt und die Wohnung aufgeräumt.

Weiterlesen

Ab unters Messer! Schönheits-OPs sind im Trend

10.04.2014 |  Von  |  Gesundheit  |  1 Kommentar

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Nicht so sehr allerdings, wenn man in die Schweiz kommt. Dort liegt Schönheit wie nirgendwo sonst in der Welt vor allem auf dem Tisch der Schönheitschirurgie.

In keinem anderen Land legen sich vergleichsweise so viele Menschen unters Messer wie in der Schweiz. Frauen und Männer gleichermassen.Dabei ist das Ziel der chirurgischen Eingriffe in die Äusserlichkeiten ein deutlich anderes als beispielsweise in den USA.

Weiterlesen

Skandal oder doch nur Schlachtfleisch

04.04.2014 |  Von  |  Gesellschaft, Gesundheit, Natur  | 

„Oh wie niedlich! Papa, ich will auch ein Pferd haben!“, so tönt es wohl irgendwann aus fast jeder Mädchenkehle, wenn der Weg vorbei an einer Pferdekoppel geht.

Unser Bild vom Reit- und Nutztier Pferd hat ganz eigene Wege genommen. Interessant wäre es zu sehen, wie viele Mädchen mit dem gleichem Entzücken an einer Rinderherde oder am Schweinestall verweilen.

Weiterlesen

Engpässe bei Impfstoffen – ein hausgemachtes Problem

01.04.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 
Es ist kein neues Phänomen, sondern ein immer wiederkehrendes Problem, das alle paar Jahre für Missstimmung und Bedenken vor allem in vielen Kinderarztpraxen in der Schweiz sorgt. Die Rede ist von derzeit wieder einmal registrierten Impfstoffengpässen. Dazu äusserte sich Christoph Berger, Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Impffragen, auf Anfrage von SRF.

Eine Gefährdung der Gesundheit beispielsweise von Kindern sei nicht zu befürchten, auch wenn diesmal gleich mehrere Impfpräparate nicht lieferbar oder knapp sind. So fehlen beispielsweise derzeit die Impfstoffe für die Sechsfach-Impfungen bei Säuglingen oder verschiedene Polio-Präparate. Auch bei den Impfstoffen für Windpocken regiert derzeit der Mangel.

Weiterlesen

Werden unsere Kinder durch Handy und Internet aggressiver und asozialer?

01.04.2014 |  Von  |  Gesellschaft, Gesundheit  | 

Das ist eine Frage, die sicherlich nicht pauschal beantwortet werden kann und jetzt auch wieder Schweizer Wissenschaftler auf den Plan ruft.

Viele Eltern und Lehrer beklagen den ungebremsten Drang der Heranwachsenden, sich mit Handy und Internet zu beschäftigen. Statt einer grösseren Kommunikationsvielfalt beobachten viele Erziehungsberechtigte eine zunehmende Vereinsamung und teils auch aggressiveres Verhalten des Nachwuchses.

Weiterlesen

Sauberes Trinkwasser: Wer soll es bezahlen?

28.03.2014 |  Von  |  Gesundheit, Natur  | 

Im weltweiten Vergleich gesehen hat die Schweiz durchaus das sauberste Trinkwasser. Dieses liegt qualitativ oftmals weit über einem guten Mineralwasser.

Dennoch tun sich Fragen auf. Besonders dann, wenn es um die Reinigung von Brauchwasser bezüglich mikroskopisch kleiner Mikrobestandteile geht, die in einem guten Trinkwasser nichts zu suchen haben.

Weiterlesen

Cannabis – verbieten oder freigeben?

28.03.2014 |  Von  |  Gesellschaft, Gesundheit, Natur

Zu den als weich bezeichneten Drogen gehört Cannabis. Der berauschende Stoff aus der Hanfpflanze ist in der Schweiz verboten.

Allerdings sprechen sich immer mehr Spezialisten für eine Öffnung des Marktes aus. Begründet wird ein solches Ansinnen damit, dass der Konsum von Cannabis kaum solche Folgen zeige wie etwa der von Heroin oder künstlichen Drogen wie Ecstasy oder Crystal Meth.

Weiterlesen

Immer mehr Chefs fordern von ihren Mitarbeitern „schöne Zähne“

23.03.2014 |  Von  |  Allgemein, Gesundheit  | 

Der von den Vereinigten Staaten importierte Schönheitswahn nimmt immer neue, teils traurig-kuriose Züge an.

Ähnlich der Art der potemkinschen Dörfer zählt auch in Bezug auf menschliche Äusserlichkeiten oftmals mehr die Fassade als das, was wirklich dahinter steckt. So sind heute schöne Zähne nicht nur gut für ein gesundes Lächeln, sondern offenbar auch für eine strahlende Karriere.

Weiterlesen