.aawp .aawp-tb__row--highlight{background-color:#256aaf}.aawp .aawp-tb__row--highlight{color:#fff}.aawp .aawp-tb__row--highlight a{color:#fff}

Kanton Aargau: Verkaufsstellen geben trotz Verbot Tabak an Jugendliche

29.11.2017 |  Von  |  Aargau, Konsum, News, Prävention, Schweiz  | 

Im Rahmen einer ersten Testkaufserie wurden zahlreiche Verstösse gegen das Verkaufsverbot von Tabakwaren an Kinder und Jugendliche festgestellt. Aus diesem Grund wird das Departement Gesundheit und Soziales (DGS) in Zusammenarbeit mit dem Blauen Kreuz Aargau/Luzern ab Januar 2018 weitere Tabaktestkäufe durchführen. Sie sind Teil des vierjährigen Tabakpräventionsprogramms 2016–2019.

Im Sinne einer Bestandsaufnahme wurden zwischen Dezember 2016 und August 2017 in zwölf Aargauer Gemeinden Tabaktestkäufe durchgeführt.

Weiterlesen

Universität Bern: Studie zum Cannabiskonsum kann nicht bewilligt werden

14.11.2017 |  Von  |  Gesellschaft, Konsum, News  | 

Das Gesuch des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin und des klinischen Studienzentrums der Universität Bern für die Durchführung einer wissenschaftlichen Studie zum legalen Verkauf von Cannabis zu Genusszwecken kann nicht bewilligt werden. Das geltende Betäubungsmittelgesetz verbietet den Konsum von Cannabis zu nicht-medizinischen Zwecken.

Damit solche Studien bewilligt werden können, müsste das Betäubungsmittelgesetz mit einem „Experimentierartikel“ ergänzt werden.

Weiterlesen

Lidl Schweiz: Warenrückruf des Produktes „Sol & Mar Riesenkalmarstücke, 3x80g“

31.10.2017 |  Von  |  Gesellschaft, Konsum, News  | 

Der spanische Hersteller Conservas Selectas de Galicia S.L. informiert über einen Warenrückruf des Produktes „Sol & Mar Riesenkalmarstücke, 3x80g“. Der spanische Hersteller Conservas Selectas de Galicia S.L. ruft aktuell die Sortierungen „mit natürlichem Knoblauch-Aroma“ und „mit natürlichem Paprika-Aroma“ des Produktes „Sol & Mar Riesenkalmarstücke, 3x80g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023 zurück.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt natürlich vorkommende Salzkristalle enthalten sind, die von Kunden mit Glassplittern verwechselt werden können.

Weiterlesen

Mögliche Gefahren bei Pkw-Reifen „Continental PremiumContact6“

31.10.2017 |  Von  |  Konsum, News  | 

In freiwilliger Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Strassen (ASTRA) informiert die Continental Suisse SA über das Austauschprogramm betreffend zwei Chargen der Pkw-Reifen „Continental PremiumContact6“ der Grösse 245/45R18 Y XL.

Fahrstabilität und Hochgeschwindigkeitstüchtigkeit der betroffenen Reifen könnten eingeschränkt sein. Sie werden kostenlos ersetzt.

Weiterlesen

Warnung vor Hautverätzungen durch bestimmte Victoria’s Secret iPhone-Hüllen

13.10.2017 |  Von  |  Konsum, News  | 

In freiwilliger Zusammenarbeit mit der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft die Agora Trading Switzerland GmbH iPhone-Hüllen der Marke „Victoria’s Secret“ zurück, die Flüssigkeit und Glitzer enthalten.

Beim Bruch der Hülle kann die auslaufende Flüssigkeit Hautverätzungen verursachen. Betroffene Kunden erhalten den Kaufpreis rückerstattet.

Weiterlesen

Migros ruft Eier mit dem aufgedruckten Code wegen Salmonellenverdacht zurück

06.10.2017 |  Von  |  Gesellschaft, Konsum, News, Polizeinews  | 

Während einer Routinekontrolle bei einem Eierproduzenten der Migros wurden Salmonellen in Eiern nachgewiesen. Die betroffenen Eier wurden in den Migros Genossenschaften Aare, Neuchâtel/Fribourg, Waadt und Genf verkauft. Kundinnen und Kunden werden aufgefordert, Eier mit dem aufgedruckten Code 1-CH-231 nicht mehr zu konsumieren.

Es besteht ein Verdacht auf Salmonellen bei Eiern, welche den folgenden Aufdruck auf der Schale aufweisen: 1-CH-231.

Weiterlesen

Arc’teryx Equipment: Rückruf für Modelle der Skischuh-Marke „Procline Boots“

14.09.2017 |  Von  |  Konsum, News  | 

In freiwilliger Zusammenarbeit mit der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft Arc’teryx Equipment gewisse Modelle der Skischuh-Marke „Procline Boots“ zurück.

An den betroffenen Skischuhen kann sich ein Achsbolzen lockern (vgl. die rot umkreiste Stelle auf den Bildern unten), was mit einer Sturz- und Verletzungsgefahr verbunden wäre.

Weiterlesen