DE | FR | IT
Kriminalität

Bundespolizei nimmt Drogenschmuggler (20, 36) fest – Nervosität überführt die Täter

Mönchengladbach. Gestern Abend (31. August) um 21.40 Uhr wurden zwei Tatverdächtige (20, 36) im Mönchengladbacher Hauptbahnhof durch Beamte der Bundespolizeiinspektion Düsseldorf festgenommen.

Die beiden Männer führten im Regionalexpress (Venlo nach Mönchengladbach) 320 Gramm Amphetamin sowie eine geringe Menge Marihuana nach Deutschland ein.

Weiterlesen »

Täter sprengen Geldautomaten und flüchten – Gebäude einsturzgefährdet

Leichlingen. In der Nacht auf Mittwoch (01.09.) kam es gegen 04:40 Uhr zu einer Geldautomatensprengung in einer Bankfiliale in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs. Bei der Sprengung sind massive Schäden an dem Wohn-und Geschäftshaus entstanden, sodass das Objekt vollständig evakuiert werden musste.

Auch Nachbarn mussten aufgrund der Einsturzgefahr evakuiert werden. Der Tatort wurde von der Polizei weiträumig gesperrt; verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand.

Weiterlesen »

46-jähriger Litauer wird am Bahnhof verhaftet

Kaldenkirchen. Am späten Dienstagabend, 31. August 2021 um 22:45 Uhr, kontrollierte die Bundespolizei am Bahnhof Kaldenkirchen einen 46-jährigen Litauer. Der Mann reiste zuvor mit dem Linienbus im Rahmen des Schienenersatzverkehrs aus Venlo kommend in das Bundesgebiet ein.

Die Personalienüberprüfung ergab, dass die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main ihn mit Haftbefehl wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls suchte. Hier wäre eine Geldstrafe in Höhe von 900 Euro zu zahlen. Ersatzweise sind 49 Tage Haft angeordnet worden. Weiterhin war der Litauer durch die Staatsanwaltschaft in Offenbach, ebenfalls zu Festnahme wegen des Verdachts des Diebstahls, ausgeschrieben.

Weiterlesen »

Selbsthergestellte Rohrbombe detoniert – Mann (46) verletzt

Wien. (Vorfallszeit: 30.08.2021, 04:15 Uhr) Da sich ein 46-jähriger österreichischer Staatsbürger offenbar durch eine selbsthergestellte Rohrbombe, welche in seinem Haus detonierte, an der Hand verletzte wurde ein Großeinsatz ausgelöst.

Als Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt an der Einsatzadresse eintrafen, hat sich der 46-Jährige in seinem Haus verschanzt. In weiterer Folge wurde der Gefahrenbereich großräumig abgesperrt und Beamte der WEGA, der Polizeidiensthundeeinheit, des EKO Cobra/DSE, des Landeskriminalamts, der Verhandlungsgruppe sowie sprengstoffkundige Organe (SKO) waren im Einsatz.

Weiterlesen »

Auffindung von Kriegsmaterial

Wien. (Vorfallszeit: 29.08.2021, 15:00 Uhr) Ein aufmerksamer Radfahrer alarmierte die Polizei bzgl. eines verdächtigen Gegenstandes neben einem Waldweg.

Durch ein sprengstoffkundiges Organ (SKO) der LPD Wien konnte der Gegenstand als Sprenggranate (4x10cm) aus dem Zweiten Weltkrieg identifiziert werden. Durch Angehörige des Entminungsdienstes des Österreichischen Bundesheers wurde das Kriegsmaterial fachgerecht geborgen und abtransportiert.

Weiterlesen »

Ladendiebe entwenden Waren im Wert von 600 EUR – die Polizei ermittelt

Mettmann. Drei Ladendiebe haben am Freitagabend (27. August 2021) in einem Discounter an der Straße „Am Gatherfeld“ in Erkrath Akkustaubsauger im Wert von 600 EUR entwendet. Kunden, die die Tat verhindern wollten, sollen die Täter mit einem Messer bedroht haben. Die Polizei ermittelt und bittet die vermeintlichen Geschädigten, sich mit der Polizei Erkrath in Verbindung zu setzen.

Das war geschehen:

Weiterlesen »

Verurteilter Straftäter (42) mit Einreiseverbot durch Bundespolizei festgenommen

Rheine / BAB30. Die Bundespolizei hat Sonntagnachmittag einen 42-jährigen festgenommen. Der Mann war 2018 wegen schwerer räuberischer Erpressung verurteilt und nach der Hälfte seiner Haftzeit aus Deutschland abgeschoben worden. Weil der 42-Jährige trotz Einreiseverbotes wieder einreiste, muss jetzt für rund eineinhalb Jahre ins Gefängnis.

Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachungs- und Fahndungsmaßnahmen der Bundespolizei an der deutsch-niederländischen Binnengrenze, stoppte eine Streifenwagenbesatzung kurz vor 16 Uhr, an der Ausfahrt Rheine – Dreierwalde der Autobahn 30 den PKW des 42-Jährigen.

Weiterlesen »

Schmutziges Geschäft um schöne Nägel – Zoll kontrolliert Nagelstudios

Braunschweig. In jedem geprüften Nagelstudio in der Region um Braunschweig wurden Personen bei der Arbeit angetroffen, die sich überhaupt nicht in Deutschland aufhalten oder hier arbeiten dürften. Verstöße wurden auch bei den Nagelstudios in Südniedersachsen festgestellt.

Der Zoll hat 24. und 26. August 2021 stichprobenweise die Arbeitsbedingungen und Bezahlung in Nagelstudios kontrolliert. In Braunschweig, Wolfsburg und Gifhorn wurde dabei in jedem der vier kontrollierten Geschäfte mindestens eine Person bei der Arbeit angetroffen, die sich überhaupt nicht in Deutschland aufhalten oder arbeiten dürfte.

Weiterlesen »

Fahnder heben Indoor-Plantage aus – Pflanzen und weitere Drogen sichergestellt

Elbtalaue / Dannenberg. Eine professionelle Indoor-Plantage sowie nicht geringe Mengen Haschisch und Kokain konnten Drogen-Ermittler des Lüchower Kriminalermittlungsdienstes bereits Anfang der Woche in der Samtgemeinde Elbtalaue „ausheben“.

Die Ermittler durchsuchten in Zusammenarbeit mit Beamten der Polizeistation Dannenberg mit Beschluss des Amtsgerichts Lüneburg im Verlauf des 24.08.21 das Einfamilienhaus eines 51-Jährigen aus der Samtgemeinde Elbtalaue. Im Gebäude wurden in verschiedenen Stockwerken eine in Betrieb befindliche sog.

Weiterlesen »