Aktuelle Corona-News
Kriminalität

Warnung vor gefälschten E-Mails im Namen des BAG

Seit Freitagmittag (13. März 2020) versuchen Cyberkriminelle die Verunsicherung der Bevölkerung aufgrund der Situation um das Coronavirus auszunutzen. Anhand von E-Mails mit gefälschtem Absender des BAG versuchen sie, Malware zu verbreiten.

Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI warnt die Bevölkerung. Diese E-Mails sind umgehend zu löschen.

Weiterlesen »

Kanton Jura: Augen auf beim Messerkauf im Internet

Das Bundeswaffengesetz regelt u.a. den Erwerb von verschiedenen Waffenarten. Die Messer werden unter anderem nach ihrem Öffnungsmechanismus kategorisiert.

Die Kantonspolizei des Jura hat sich mit Fällen illegaler Einfuhren von Messern befasst, deren Klinge durch einen automatischen Öffnungsmechanismus, der mit einer Hand bedient werden konnte, freigegeben werden konnte.

Weiterlesen »

Wie man sich gegen Cryptojacking schützen kann

13.01.2020 |  Von  |  Gesellschaft, Kriminalität, Trojaner  | 

Der Begriff des Cryptojacking meint, dass Browser dafür missbraucht werden, um Kryptowährungen, wie beispielsweise den Bitcoin zu schürfen. Um weiträumige Konsequenzen zu vermeiden, sollten besonders Unternehmen einen effektiven Schutz gegen Cyberkriminalität installieren. Seit dem Jahr 2018 tritt immer wieder eine neue Form der Cyberkriminalität auf. Es handelt sich um eine Malware, die fremde Computer dazu benutzt, Kryptowährungen zu Minen. Dadurch werden Währungen wie Monero, Ethereum oder Bitcoin generiert, ohne dass der Nutzer des betroffenen PCs etwas davon bemerkt.

Schon heute ist künstliche Intelligenz dazu in der Lage, Bedrohungen zu bemerken, zu analysieren und diese anschliessend abzublocken. Doch wie kann eine IT-Infrastruktur, die sinnvollen Schutz bietet, integriert werden? Oftmals werden die jeweiligen Angriffe gezielt vollzogen. Dem geht in der Regel eine langfristige Planung voraus. Die Bezeichnung Cryptojacking ist eine Zusammensetzung der Wörter Hijacking und Cryptocurrency. Aus Sicht der Technik werden die Browser von anderen Menschen dazu genutzt, um damit Crypto-Mining zu betreiben. Bei Cyberkriminellen steigt die Beliebtheit dieser Methode immer weiter an.

Weiterlesen »

Online-Banking: Anzahl der Phishing Fälle zum vierten Mal in Folge gesunken

04.12.2019 |  Von  |  Deutschland, Kriminalität, News  | 

Deutschlands Online Banking wird immer sicherer. Dies legt eine Auswertung von Kryptoszene.de auf Basis einer Bundeskriminalamts (BKA) Statistik nahe. Phishing im Online Banking konnte demnach im Vorjahresvergleich einen Rückgang von knapp 50 Prozent verbuchen.

Insbesondere von 2013 bis 2014 kam es jedoch zwischenzeitlich auch zu einem starken Anstieg der Delikte. Die Phishing-Fälle nahmen innerhalb eines Jahres um mehr als 70 Prozent zu. Seit 2014 zeichnet sich jedoch ein Trend mit klar sinkender Tendenz ab.

Weiterlesen »

Bad Liebenwerda: Tierqäler nagelt Eichhörnchen an Baum – Belohnung für Hinweise

Derzeit läuft die Suche nach einem mutmaßlichem Tierquäler in Bad Liebenwerda (Landkreis Elbe-Elster).

Am Mittwochmorgen um 7:50 Uhr entdeckte eine 18-Jährige auf dem Weg zur Arbeit ein Eichhörnchen, das ein Unbekannter an einen Baum in der Riesaer Straße in Höhe der Hausnummer 27 in Bad Liebenwerda genagelt hatte.

Weiterlesen »

Kanton Tessin: schwere Einbruchsserie – 3 Personen verhaftet

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei berichten, dass in den letzten Tagen ein 24-jähriger Schweizer mit Wohnsitz in Bellinzona, ein 23-jähriger bosnischer Bürger mit Wohnsitz in Lugano und ein 21-jähriger Schweizer mit Wohnsitz in Locarno verhaftet wurden.

Zu ihrer Ergreifung führte die gezielte Ermittlungsarbeit der Ermittler der Kantonspolizei nach einer Reihe von Einbrüchen in Rohbauten und Lagerhäuser. Weiterlesen »

“NZZ am Sonntag” rollt Zürcher Mordserie neu auf

06.09.2019 |  Von  |  Kriminalität, News  | 

In einer Podcast-Serie mit dem Titel «Sihlquai» geht die «NZZ am Sonntag» einer ungelösten Mordserie in Zürich nach.

Die ehemalige Reporterin der «NZZ am Sonntag» und heutige Krimi-Autorin Christine Brand sowie Podcast-Produzent This Wachter stossen dabei auf bisher unbekannte, erschütternde Erkenntnisse. «Sihlquai» startet am Freitag, 6. September.

Weiterlesen »

Messerrecht in der Schweiz – Welche Messer fallen unter das Waffengesetz?

03.08.2019 |  Von  |  Gesellschaft, Kriminalität  | 

Die Sicherheitsbehörden registrieren eine ständig wachsende Zahl an Gewaltdelikten, bei denen Messer zur Anwendung kommen. Darunter ist auch eine nicht unerhebliche Anzahl an Tötungsdelikten oder versuchten Tötungsdelikten und gefährlichen Körperverletzungen. Um diese steigende Kriminalität mit diesen gefährlichen Gegenständen in den Griff zu bekommen, sind umfangreiche Verschärfungen des Waffenrechts in der Planung. Diese Diskussionen finden sowohl in Deutschland wie auch in der Schweiz statt. Schon jetzt sind zum Beispiel Springmesser in Deutschland weitgehend verboten.

Branchenverbände üben an den geplanten Verboten und gesetzlichen Beschränkungen starke Kritik. Insbesondere befürchten diese eine generelle Kriminalisierung gesetzestreuer Bürger. Ausserdem habe das Messer zum Beispiel in Gestalt des traditionellen Schweizer Offiziersmessers eine lange Tradition und gehört für viele Männer seit jeher zur Grundausstattung für Ausflüge, Picknick, Sport und Jagd. Die Kritiker plädieren daher im Gegensatz zu Messerverboten für eine stärkere Polizeipräsenz im öffentlichen Raum und besonders auch auf Veranstaltungen.

Weiterlesen »

So schützen Sie sich vor Einbrechern im Sommer

03.08.2019 |  Von  |  Kriminalität  | 

Sommerzeit ist Einbruchszeit! Haben Sie gedacht, dass Einbrecher nur in der dunklen Jahreszeit in Wohnungen und Häuser einbrechen? Nein, Einbrecher und Diebe haben das ganze Jahr über Hochsaison, gerade in der Urlaubszeit. 

Doch dies bedeutet nicht, dass Sie Ihr Hab und Gut nicht schützen können. Wertvolle Tipps finden Sie in nachfolgendem Text.

Weiterlesen »