Aktuelle Corona-News
News

Erste Augusttage zeigten sich regenreich

04.08.2020 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter  | 

Die ersten Tage des Augusts 2020 waren sehr regenreich, insbesondere in der Zentral- und Ostschweiz kamen dabei nennenswerte Niederschlagsmengen zusammen.

Wie MeteoNews mitteilt, brachten die ersten Augusttage viel Niederschlag. Verantwortlich dafür war ein Höhentief, das über den Alpenraum zog und sich mit einem Tiefdruckgebiet in Norditalien überlagerte.

Weiterlesen »

Gastgewerbe erleidet auch im Juli hohe Umsatzeinbussen

02.08.2020 |  Von  |  Gesellschaft, Konsum, News  | 

Das Gastgewerbe hat auch im Juli Umsatzeinbussen als Folge von Covid-19 erlitten; dabei bestehen Unterschiede, auch regional. Einen besonders starken Umsatzrückgang gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres hat das Gastgewerbe in den Städten und Agglomerationen verzeichnet. Das Gastgewerbe in Seen- und Bergregionen weist für den Juli 2020 vergleichsweise weniger Umsatzeinbussen aus.

Für sehr viele Betriebe bleibt die Situation weiterhin äusserst kritisch.

Weiterlesen »

Das Wetter im Juli 2020: Rund ein Grad zu mild, teils massiv zu trocken und zu sonnig

30.07.2020 |  Von  |  #Schweizweit, News, Schweiz, Wetter  | 

Der vergangene Juli war in der Schweiz etwa 0,5 bis 1,5 Grad zu mild, verbreitet und teilweise massiv zu trocken und überall zu sonnig.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, war der Juli 2020 verbreitet zwischen etwa 0,5 und 1,5 Grad zu mild. Damit war es rund ein Grad weniger warm als noch vor einem Jahr. Hitzetage (Tage mit Maxima über 30 Grad) gab es bisher im Norden nur vereinzelte, heute und morgen kommen aber im Flachland und in den tiefergelegenen Alpentälern noch zwei dazu.

Weiterlesen »

Welttag gegen Menschenhandel: Corona verschärft Situation für Menschen in Armut

29.07.2020 |  Von  |  Coronavirus, News, Verbrechen, Weltgeschehen  | 

Der Welttag gegen Menschenhandel der Vereinten Nationen macht jährlich am 30. Juli auf das Schicksal von Millionen Menschen aufmerksam, die in Sklaverei und Menschenhandel gefangen sind.

Die anhaltende Corona-Pandemie hat die Situation betroffener Menschen in vielen Ländern wie Indien noch verschärft. Dank des Einsatzes von International Justice Mission (IJM) und weiteren Partnern konnten dort jedoch mehr als 500 Menschen befreit werden, die in Zwangsarbeit gefangen waren: die zweitgrösste Befreiung in der Geschichte von IJM.

Weiterlesen »