Prävention

Flüelen UR: E-Bike-Lenker verletzt – Präventionstipps

Am Montag, 22. Februar 2021, kurz vor 19.00 Uhr, fuhr ein E-Bike-Lenker auf der Seestrasse in Richtung Bahnhof Flüelen. Kurz nach dem Restaurant Apertura kollidierte der Zweiradlenker mit einem Absperrpfosten und kam zu Fall.

Der 51-jährige Mann zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst Uri in ein ausserkantonales Spital überführt.

Weiterlesen »

Trickbetrug “falscher Polizist” – Polizei warnt (Video)

Wien. Vergangene Woche wurde eine 83-jährige österreichische Staatsangehörige Opfer eines Trickbetruges.

Die 83-Jährige erhielt einen Anruf von einem unbekannten Tatverdächtigen, der sich als dienstführender Beamter eines Landeskriminalamtes ausgab. Er erklärte dem Opfer in geschickter Gesprächsführung, dass eine rumänische Einbrecherbande eingesperrt wurde, jedoch befänden sich zwei Tatverdächtige auf freiem Fuß.

Weiterlesen »

Kanton Wallis: Achtung! Hohes Unfallrisiko durch Handynutzung am Steuer

22.02.2021 |  Von  |  Polizeinews, Prävention, Schweiz, Wallis  | 

Unaufmerksamkeit im Strassenverkehr ist häufig die Ursache bei Verkehrsunfällen. Die Kantonspolizei Wallis lanciert daher eine Kampagne, um auf die Gefahren der Handynutzung während der Fahrt zu sensibilisieren.

Trotz geltender Gesetzgebung stellt die Kantonspolizei immer wieder fest, dass Fahrzeuglenker während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung telefonieren.

Weiterlesen »

Kanton Schaffhausen: Polizei warnt vor ungebetenen Gästen

In den letzten Tagen kam es im Kanton Schaffhausen zu mindestens zwei Vorfällen, bei welchen eine junge Frau ungebeten die Wohnung von betagten, alleine wohnhaften Personen betreten und ausgekundschaftet hat.

Mitte dieser Woche (15.-19.02.2021) wurden der Schaffhauser Polizei zwei Fälle gemeldet, bei welchen jeweils eine junge Frau die Wohnungen älterer Personen ungebeten betreten und ausgekundschaftet hat.

Weiterlesen »

Kanton Basel-Stadt: Vorsicht vor Betrugsmasche „tödlicher Unfall“

In den letzten Tagen erhielten mehrere ältere Personen Anrufe von Unbekannten, welche mitteilten, dass ein Angehöriger in einen tödlichen Unfall verwickelt sei.

Die Betrüger gaben sich als Kriminalbeamte und Polizisten aus und schilderten einen tödlichen Verkehrsunfall. Dabei sei ein Angehöriger der angerufenen Person der Unfallverursacher. Dieser werde nun verhaftet und ins Ausland ausgeliefert, wenn nicht sofort eine Kaution in der Höhe von mehreren Tausend Franken gestellt und die Kosten für einen Anwalt bezahlt werden.

Weiterlesen »

Kanton Solothurn: Falsche Polizisten treiben erneut ihr Unwesen

Im Solothurnischen Schwarzbubenland sind zwei Personen Opfer von Betrügern geworden, die sich als Polizisten ausgegeben haben. Die Kantonspolizei Solothurn warnt einmal mehr vor dieser Betrugsmasche.

Bei der Kantonspolizei Solothurn sind in den vergangenen Tagen wieder vermehrt Meldungen von Bürgerinnen und Bürger eingegangen, die am Telefon durch „falsche Polizisten“ kontaktiert worden sind.

Weiterlesen »

Kanton LU: Warnung vor Autodieben – Funkschlüssel als Sicherheitsrisiko

Die Luzerner Polizei warnt vor Autodieben. Im Fokus der Diebe sind vor allem teure Autos welche mit einem Funkschlüssel bedienbar sind. In den letzten Monaten wurden im Kanton Luzern mehrere Autos gestohlen.

Moderne Autoschlüssel sind mit Funkschlüssel (Keyless Entry) ausgerüstet. Auf Knopfdruck oder sobald man in die Nähe des Autos kommt, entriegeln sich sämtliche Fahrzeugtüren automatisch. Wenn man sich vom Auto entfernt, erkennt die Elektronik das Funksignal nicht mehr und die Türen werden automatisch abgeschlossen.

Weiterlesen »