Aktuelle Corona-News
Betrug

Schwerer Internetbetrug – die Polizei nahmt zur Vorsicht

Bezirk Gänserndorf. Eine 64-Jährige aus dem Bezirk Gänserndorf bot Anfang Februar 2020 über eine Internetplattform zwei Bilder zum Verkauf an und wurde folgend von einem bislang unbekannten möglichen “Käufer” zu einer Vorleistung und Auslandsüberweisungen aufgefordert.

In zahlreichen Mailsendungen soll der 64-Jährigen vom bislang unbekannten Täter mit zugesandten gefälschten Dokumenten die gesicherte Verkaufsabwicklung durch ein Security-Unternehmen vorgetäuscht und sie zu mehreren Vorauszahlungen verleitet worden sein.

Weiterlesen »

“Falscher Polizist” (Österreicher, 55) verschafft sich Zugang zu Wohnungen

Wien. Ein 55-jähriger österreichischer Staatsbürger wies sich bei mehreren Hausparteien mit einem gefälschten Dienstausweis aus, um an Informationen zu gelangen und sich in weiterer Folge Zutritt in die Wohnungen zu verschaffen.

Alarmierte Beamte kontrollierten den Tatverdächtigen im Stiegenhaus.

Weiterlesen »

Bezirk Horgen ZH: Telefonbetrüger ergaunern mehrere tausend Franken

Telefonbetrüger haben am Freitagnachmittag (3.4.2020) im Bezirk Horgen eine Rentnerin telefonisch kontaktiert und diese um mehrere zehntausend Franken betrogen.

Die 77-jährige Frau wurde von einer hochdeutsch sprechenden Frau, welche sich als Polizistin ausgab, telefonisch kontaktiert. Die falsche Polizistin überzeugte sie, dass Täter es auf ihr Erspartes abgesehen hätten.

Weiterlesen »

Polizei warnt vor Anrufen falscher Polizisten im Raum Ludwigshafen

Ludwigshafen. Im Laufe des gestrigen Freitages kam es im Stadtgebiet Ludwigshafen zu mehreren Anrufen von falschen Polizeibeamten.

Hierbei ist die vorgehensweis vielseitig. Es werden Namen von “echten Polizeibeamten” genannt, taktische Vorgehensweisen aufgezeigt oder dramatische Szenarien vorgespielt.

Weiterlesen »

Kanton Tessin: Polizei warnt vor Betrug im Zusammenhang mit COVID-19

Die Ausbreitung von Covid-19 hat diejenigen, die die Situation mit virenbezogenen Betrügereien und Betrug ausnutzen, sicher nicht entmutigt.

Immer mehr Meldungen gehen bei der Kantonspolizei ein, und es ist daher wichtig, das Bewusstsein zu schärfen, damit die Bevölkerung nicht in diese Art von Falle gerät.

Weiterlesen »

Betrugsversuch: Falsche Mitarbeiterin vom Gesundheitsamt will “Geld desinfizieren”

Meerbusch-Osterath. Am Donnerstag (02.04.), gegen 12:20 Uhr, meldete sich eine lebensältere Meerbuscherin bei der Polizei, weil sie durch die Anrufe einer angeblichen Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes verunsichert war.

Die unbekannte Frau hatte die etwa 80-Jährige kontaktiert und gefragte, ob sie Bargeld daheim habe, denn das müsse aufgrund der Coronavirus-Pandemie desinfiziert werden. Das würde sie als Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes erledigen und wolle dazu vorbeikommen.

Weiterlesen »

Kanton Solothurn: Betrüger nutzen Corona-Situation schamlos aus

In der vergangenen Woche wurden auch im Kanton Solothurn Briefe zugestellt, in denen eine angeblich gemeinnützige Stiftung zu Spenden für Corona-Betroffene aufruft. In dem Fall steckt Betrugsabsicht dahinter.

Andere Fälle sind im Kanton derzeit nicht bekannt, jedoch häufen sich landesweit Meldungen über Abzocker und Betrüger, die die aktuelle Situation schamlos ausnutzen. Die Polizei ruft zur Vorsicht auf.

Weiterlesen »

Corona-Betrüger wollen Wohnung eines Senioren „desinfizieren“ – Warnung

Rheinhausen-Mitte. Am Samstagmorgen (28. März, 9 Uhr) hat sich ein Trickbetrüger telefonisch bei einem Senior an der Lortzingstraße gemeldet und behauptet, ein Mitarbeiter des Gesundheitsamtes zu sein.

Er sagte, er müsse wegen der aktuellen Coronakrise die Wohnung des 83-Jährigen desinfizieren. Dazu sollte der Senior seine Wohnung verlassen. Statt das zu tun, rief der Mann seinen Sohn an und dieser informierte die Polizei.

Weiterlesen »