Aktuelle Corona-News
Einbrüche

“Home-Invasion” teilweise geklärt – zwei Serben festgenommen

Wien. Im Oktober 2017 drangen drei Männer durch eine offenstehende Balkontüre in die Wohnung eines 79-jährigen Mannes ein (Vorfallszeit: 25.10.2017, 21:15 Uhr, Vorfallsort: 10., Puchsbaumgasse).

Das Opfer wurde gefesselt, danach durchwühlten die Täter die Wohnung und stahlen diverse Wertgegenstände. Das Opfer konnte sich selbst aus seiner Notlage befreien, gegenüber der Polizei aber keinerlei Angaben zu den Tätern machen.

Weiterlesen »

Bonstetten ZH: Autoeinbrecher (Schweizer, 51) verhaftet – Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Donnerstag (2.4.2020) in Bonstetten einen mutmasslichen Autoeinbrecher in flagranti verhaftet. Es wurden zahlreiche Schlüssel, Fahrzeugschlüssel und Funksender für Garagentore sichergestellt.

Ein aufmerksamer Nachbar beobachtete gegen Mitternacht eine verdächtige Person in der Tiefgarage einer Wohnüberbauung und alarmierte unverzüglich die Kantonspolizei Zürich.

Weiterlesen »

Kanton St.Gallen: Corona-Sicherheitslage – 19 Einsätze mit Coronavirus-Bezug

In der Zeit zwischen Dienstag- und Mittwochmorgen (25.03.2020) musste sich die Kantonspolizei St.Gallen mit 19 Einsätzen im Bezug zum Coronavirus befassen.

Am meisten rückten die Patrouillen aus, um Meldungen bezüglich allfälliger Menschenansammlungen nachzugehen. In den wenigsten Fällen konnten jedoch tatsächlich mehr als fünf Leute angetroffen werden. In Fällen mit mehr als fünf Personen wurden die Treffen aufgelöst. In einem Fall von sechs Uneinsichtigen wurden Ordnungsbussen ausgestellt.

Weiterlesen »

Polizisten und Diensthund Elgur stellen Einbrecher

Duisburg – Obermeiderich. Eine Zeugin hat Montag (23. März) gegen 1:30 Uhr die Polizei alarmiert, weil ihr laute Geräusche aus einem unbewohnten Haus auf der Emmericher Straße den Schlaf raubten.

Die Ursache der “Ruhestörung” war schnell gefunden: Im Hinterhof des Gebäudes konnte die Streifenwagenbesatzung einen mutmaßlichen Einbrecher (48) ausmachen.

Weiterlesen »

Polizeiliche Kriminalstatistik 2019: Einbrüche weiter zurückgegangen

2019 hat die Polizei rund 36 400 Einbrüche registriert, das sind 6,3% weniger als im Vorjahr. Die Straftaten sind seit dem Rekordjahr 2012 mit 73 700 Straftaten um etwas mehr als die Hälfte zurückgegangen (–37 000). Im gleichen Zeitraum haben sich gemäss den Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) die polizeilich registrierten Betrugsstraftaten auf 17 606 verdoppelt.

Die Gesamtzahl der polizeilich registrierten Straftaten ging 2019 sowohl bei den Widerhandlungen gegen das Strafgesetzbuch (StGB) als auch bei den Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz (BetmG) und gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz (AIG) zurück (–0,2%, –0,7, –3,6% ).

Weiterlesen »