Gewalt

Hundehalterin beschimpft und schlägt 79-jährige Rentnerin – Rollator landet im Fluss

Hundehalterin beschimpft und schlägt 79-jährige Rentnerin - Rollator landet im Fluss

Besonders rücksichtslos verhielt sich gestern Nachmittag eine Hundehalterin in Erfurt. Sie wurde von einer 79-jährigen Rentnerin angesprochen, da sie ihren grossen Hund ohne Leine führte.

Statt sich einsichtig zu zeigen, beschimpfte sie die Rentnerin. Sie schlug und schubste die 79-Jährige, sodass diese zu Boden fiel und ihren Rollator verlor.

Weiterlesen »

Messerattacke: 59-jährige Österreicherin attackiert 52-jährigen Mann von hinten

14.11.2018 |  Von  |  Gewalt, Österreich, Polizeinews, Verbrechen  | 
Messerattacke: 59-jährige Österreicherin attackiert 52-jährigen Mann von hinten

Laut Zeugenangaben attackierte eine 59-jährige Frau einen 52-jährigen Mann in einem Lokal in der Marktgasse mit einem Messer.

Ohne ersichtlichen Grund stach die Frau mehrfach von hinten in den Halsbereich des Mannes, verletzte ihn lebensgefährlich und fügte sich im Anschluss selbst Schnittverletzungen zu.

Weiterlesen »

Bern BE: Gewalt an Frauen und häusliche Gewalt gemeinsam bekämpfen

13.11.2018 |  Von  |  Bern, Gewalt, News, Schweiz  | 
Bern BE: Gewalt an Frauen und häusliche Gewalt gemeinsam bekämpfen

Die Istanbul-Konvention verpflichtet die Schweiz, Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt zu bekämpfen. Für eine wirksame Umsetzung braucht es das gemeinsame Engagement von Bund, Kantonen und Zivilgesellschaft. Heute haben sich in Bern an einer nationalen Konferenz über 270 Fachpersonen zu einem Austausch getroffen.

Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt sind in der Schweiz ein gravierendes Problem: Täglich werden 11 Personen, 9 davon Frauen und Mädchen, in ihrer sexuellen Integrität geschädigt. Rund alle 2 Wochen endet häusliche Gewalt tödlich. Und jährlich sind in der Schweiz rund 27‘000 Kinder und Jugendliche bei Gewalt in Paarbeziehungen mitbetroffen.

Weiterlesen »

Bern BE: Unbewilligte Kundgebung – 147 Personen angezeigt

Bern BE: Unbewilligte Kundgebung – 147 Personen angezeigt

Die Kantonspolizei Bern hat ihre Ermittlungen, die sie im Nachgang zu der unbewilligten Demonstration in Bern vom 7. April 2018 getätigt hat, abgeschlossen. Insgesamt werden 147 Personen bei der Staatsanwaltschaft bzw. der Jugendanwaltschaft angezeigt. Sie stehen im eindeutigen Verdacht, strafbare Handlungen verübt zu haben.

Am Samstagnachmittag, 7. April 2018, hatte sich in Bern eine angekündigte, von der Stadt Bern nicht bewilligte Demonstration durch die Berner Innenstadt bewegt.

Weiterlesen »

Solothurn SO: Eritreer mit Messer verletzt – Landsmann in Haft – Zeugenaufruf

Solothurn SO: Eritreer mit Messer verletzt – Landsmann in Haft – Zeugenaufruf

Am Samstag, 3. November 2018, ist im Bereich vom Volkshaus in Solothurn ein junger Eritreer mit einem Messer erheblich verletzt worden. In der Zwischenzeit konnte die Polizei einen 19-jährigen Landsmann des Opfers als tatverdächtige Person ermitteln.

Dieser befindet sich derzeit in Haft. Zur Klärung des genauen Hergangs sucht die Polizei weiterhin Zeugen des Vorfalls.

Weiterlesen »

Unbekannter verletzt Afghanen mit Klappmesser – Polizei sucht Zeugen

Unbekannter verletzt Afghanen mit Klappmesser - Polizei sucht Zeugen

Am vergangenen Samstagmorgen gegen 00:20 Uhr griff ein bislang unbekannter Täter auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Frankfurt-Niederrad einen männlichen Afghanen mit einem Klappmesser an.

Der Täter suchte nach einem Fahrtausschluss im RE 70 offenbar Streit mit einer sich am Bahnsteig befindlichen Männergruppe. Der Verletzte erlitt eine tiefe Schnittwunde an der Hand und wurde zur Behandlung in die Uniklinik Frankfurt eingeliefert.

Weiterlesen »

66-jährige Frau tritt Polizisten – BodyCam zeichnet alles auf

12.11.2018 |  Von  |  Deutschland, Gewalt, Polizeinews, Verbrechen  | 
66-jährige Frau tritt Polizisten - BodyCam zeichnet alles auf

Völlig unnötig und für die Bundespolizei überhaupt nicht nachvollziehbar war das Verhalten einer 66-jähriger Frau aus Meschede. Diese hatte offensichtlich Karneval gefeiert. Im Hauptbahnhof Dortmund war sie mit Mitarbeitern der Bahn aneinandergeraten und soll diese beleidigt haben. Als Bundespolizisten die Identität der Frau feststellen wollten, weigerte diese sich und trat...

Weiterlesen »