Tötungsdelikt

Somalischer Asylbewerber erstochen (†24) – Türke (23) festgenommen

Böhl-Iggelheim. Die Ermittlungen in Böhl-Iggelheim dauern weiter an (Erstmeldung vom 20.02.2020). Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte ein 23-Jähriger nach einem Streit in einem Wohnhaus auf zwei weitere Hausbewohner mit einem Messer eingestochen. Ein 24-Jähriger verstarb, ein 20-Jähriger wurde schwerverletzt.

Der 23-Jährige wurde vorläufig festgenommen und heute Vormittag dem Haftrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal wurde die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus wegen des Verdachts des Totschlags und des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung angeordnet.

Weiterlesen »

Polizeibeamter durch Täter (Deutscher, 42) mit Schusswaffe verletzt – Toter gefunden

Boizenburg. Am 20.02.2020 gegen 23:00 Uhr wurde die Polizei in die Theodor-Körner-Straße nach Boizenburg gerufen.

Der Bewohner einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses hatte selbst die Polizei alarmiert, öffnete aber beim Eintreffen der Beamten seine Wohnungstür nicht.

Weiterlesen »

Tobias R. (Deutscher, †43) tötet in Hanau 10 Menschen – Tat rassistisch motiviert – Generalbundesanwalt informiert

Hanau/Karlsruhe. Die Bundesanwaltschaft hat heute (20. Februar 2020) gegen 4:00 Uhr die Ermittlungen wegen des Anschlagsgeschehens am 19. Februar 2020 in Hanau übernommen.

Nach dem bisherigen Ergebnis der Ermittlungen hat der 43-jährige deutsche Staatsangehörige Tobias R. am 19. Februar 2020 gegen 22:00 Uhr in den Bereichen Heumarkt, Kesselstadt sowie Kurt-Schumacher-Platz neun Menschen erschossen und mehrere Personen verletzt, darunter ein lebensgefährlich Verletzter. Das Alter der Todesopfer lag zwischen 21 und 44 Jahren. Unter ihnen waren sowohl ausländische als auch deutsche Staatsangehörige.

Weiterlesen »

Elf Tote nach Schießerei in Hanau – mutmaßlicher Täter tot aufgefunden

Hanau. Nach einer Schießerei am Mittwochabend in Hanau (wir berichteten) wurde der mutmaßliche Täter tot aufgefunden.

Nach Aussagen von Zeugen erhielt die Polizei Hinweise auf ein flüchtendes Fahrzeug, das im Rahmen der Großfahndung im Ortsteil Kesselstadt ermittelt werden konnte.

Weiterlesen »

Ehefrau nach Streit getötet – Ehemann stellt sich – Kinder bekamen tödlichen Streit mit

Bad Soden-Salmünster. Bei einem Familienstreit ist am frühen Dienstagmorgen in Bad Soden-Salmünster eine 38 Jahre alte Frau tödlich verletzt worden.

Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um ihren 42 Jahre alten Ehemann, der zunächst geflüchtet war. Er stellte sich allerdings gegen 6.40 Uhr auf einer Polizeiwache in Aschaffenburg.

Weiterlesen »

Mann (24) soll Ex-Partnerin (†28) in Hotelzimmer getötet haben – Kleinkind Jugendamt übergeben

Rendsburg. Am Donnerstag, den 13. Februar, rief ein 24-jähriger Mann gegen 03.00 Uhr die Rettungsleitstelle an und bat um notärztliche Unterstützung. Die Rettungskräfte erreichten kurz darauf ein Hotel in Rendsburg.

Vor Ort stellten die eingesetzten Kräfte einen an den Armen stark blutenden Mann fest. Neben ihm lag eine leblose Frau. Bei dieser soll es sich um die 28-jährige, ehemalige Lebensgefährtin des inzwischen Tatverdächtigen handeln.

Weiterlesen »

Yverdon-les-Bains VD: Mord an 17-Jähriger rekonstruiert

Die Staatsanwaltschaft hat mit Unterstützung der Waadtländer Kantonspolizei am Mittwoch, 12. Februar 2020, eine Nachstellung des Mordes an einem 17-jährigen afghanischen Mädchen durchgeführt (polizei.news berichtete), der am 27. Dezember 2019 in Yverdon-les-Bains stattgefunden hat.

Im Rahmen der Untersuchung des Mordes an einem 17-jährigen afghanischen Mädchen am 27. Dezember 2019 an der Mündung des Canal du Bey in Yverdon-les-Bains hat der mit der Untersuchung beauftragte Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft des nördlichen Waadtländer Bezirks am Mittwochnachmittag, 12. Februar 2020, zusammen mit Inspektoren der kriminaltechnischen und forensischen Brigaden der Waadtländer Kantonspolizei eine Rekonstruktion des Sachverhalts vorgenommen.

Weiterlesen »

Meikirch / Bern BE: Im Wald aufgefundenes Opfer von Tötungsdelikt identifiziert

Der Mann, welcher Anfang Woche in Meikirch tot aufgefunden wurde, ist formell identifiziert.

Beim Opfer des Tötungsdelikts handelt sich um den als vermisst gemeldeten 46-jährigen Schweizer. Das Tötungsdelikt fand nach bisherigen Erkenntnissen in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Bern statt.

Weiterlesen »