DE | FR | IT
Tötungsdelikt

Nach Tod zweier Kinder in Hanau (D): Killer-Vater bei Paris festgenommen

Drei Tage nach dem grausamen Mord an Jannatveer (†11) und Mukhmanii (†7) im hessischen Hanau ist der dringend tatverdächtige Vater (47) in Frankreich festgenommen worden. Das teilen Staatsanwaltschaft und Kripo Hanau mit.

Demnach konnten Fahnder des hessischen LKA bereits kurz nach der Bluttat die Spur des mutmaßlichen Doppelmörders aufnehmen. Mit Unterstützung des BKA und französischer Kollegen wurde der 47-Jährige am Samstagmorgen in der Nähe von Paris festgenommen.

Weiterlesen »

Kanton Tessin: Gewaltkriminalität im Jahr 2021

Im Jahr 2021 war ein leichter Anstieg der Zahl der Raubüberfälle zu verzeichnen.

Der Anstieg war jedoch nur geringfügig höher als vor der Pandemie und hängt wahrscheinlich mit dem Ende der Beschränkungen der Freizügigkeit im Rahmen des Gesundheitsnotstands zusammen.

Weiterlesen »

Polizeibeamter erschießt Ehefrau – 2 Tote: Mann erschießt sich selbst in seinem Auto

Kirchheim unter Teck. Eine 58-jährige Frau ist am Mittwochabend an einem Einkaufsmarkt in der Stuttgarter Straße von ihrem 59-jährigen Ehemann getötet worden, der sich anschließend selbst erschossen hat.

Gegen 19.30 Uhr war die Polizei alarmiert worden, nachdem Passanten vor dem Einkaufsmarkt Schüsse gehört hatten. Durch Polizeibeamte, die nur wenige Minuten später eintrafen, konnte die 58-Jährige im Eingangsbereich des Marktes tot aufgefunden werden.

Weiterlesen »

Ermittler hoffen auf Hinweise: Mann in SUV erschossen – Polizei veröffentlicht Foto

Mit der Veröffentlichung von Fotos bitten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Berlin um Mithilfe. Der abgebildete Mann wurde am 13. Januar 2022 gegen 19 Uhr schwer verletzt in dem dargestellten BMW, welcher in der Kühnemannstraße 30 in Berlin-Gesundbrunnen abgestellt war, aufgefunden. In einem Krankenhaus erlag er wenig später den festgestellten Schussverletzungen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittlerinnen und Ermittler von einem Tötungsdelikt aus.

Weiterlesen »

Mordkommission ermittelt: Sohn soll Vater mit Messer in den Hals gestochen haben

Hamburg-Neugraben-Fischbek. Polizeibeamte haben heute Morgen einen 34-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, seinen Vater mit einem Messerstich in den Hals schwer verletzt zu haben.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hat der vermutlich psychisch auffällige Deutsche seinem Vater mit einem Messer in den Hals gestochen und ist anschließend aus der gemeinsamen Wohnung geflüchtet.

Weiterlesen »

42-Jähriger durch Schussabgabe schwerverletzt – Täter (51†) tot aufgefunden

Wiesbaden (D). Heute Morgen wurde in der Wiesbadener Innenstadt ein 42-jähriger Mann durch einen Schuss schwerverletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Im weiteren Verlauf der Einsatzmaßnahmen wurde der mutmaßliche Täter, ein 51-Jähriger aus Wiesbaden, tot aufgefunden.

Weiterlesen »

Mann an Heiligabend in Berliner Hostel niedergestochen – schwer verletzt in Klinik

Berlin. An Heiligabend gegen 21.40 Uhr wurde in einem Hostel in der Boxhagener Straße im Berliner Stadtteil Friedrichshain ein Mann durch einen Messerstich schwer verletzt.

Der Schwerverletzte wurde vor Ort von Notfallsanitätern und einem Notarzt erst versorgt und kam ins Krankenhaus.

Weiterlesen »