Brände

Escholzmatt-Marbach LU: Flurbrand in Waldrandnähe – Zeugen werden gesucht

Heute Nachmittag ist es auf dem Gemeindegebiet Escholzmatt zu einem Flurbrand in Waldrandnähe gekommen. Verletzt wurde niemand. Die Ursache ist derzeit unbekannt. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen und mahnt aufgrund der anhaltenden Trockenheit zur Vorsicht beim Feuern.

Am Donnerstag, 19. Juli 2018, 13:40 Uhr, wurde der Polizei ein Flurbrand in der Gemeinde Escholzmatt, im Gebiet zwischen Kuhrüti und Obermatt gemeldet.

Weiterlesen »

Ebikon LU: Feuerwehreinsatz wegen Rauchentwicklung in Tiefgarage

19.07.2018 |  Von  |  Brände, Luzern, Polizeinews, Schweiz  | 

Heute Morgen ist es in einer Tiefgarage an der Riedmattstrasse in Ebikon zu einer Rauchentwicklung gekommen. Verletzt wurde niemand. Die Ursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Am Donnerstag, 19. Juli 2018, kurz nach 07:50 Uhr wurde der Polizei eine Rauchentwicklung in einer Tiefgarage an der Riedmattstrasse in Ebikon gemeldet.

Weiterlesen »

Allschwil BL: Dachstock eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten

Am Mittwoch, 18. Juli 2018, um 17.45 Uhr, kam es im Dachstock eines umgebauten Mehrfamilienhauses an der Ochsengasse in Allschwil BL zu einem Brandfall. Verletzt wurde niemand.

Die entsprechende Meldung war um 17:49 Uhr in der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal eingegangen. Beim Brandobjekt handelt es sich um ein altes Sundgauer-Riegelhaus, welches sich zurzeit im Umbau befindet. Der Brand ist gemäss den ersten Erkenntnissen im Dachstock ausgebrochen.

Weiterlesen »

Lutzenberg AR: Mottbrand nach Insektenbekämpfung – keine Verletzten

Eine nichtalltägliche Insektenbekämpfung führte am Dienstagnachmittag, 17. Juli 2018, zu einem Mottbrand in einem Einfamilienhaus in Lutzenberg und löste ein Grossaufgebot von Einsatzkräften aus.

Kurz nach 17.00 Uhr ging bei der Kantonspolizei die Meldung ein, dass im Bereich Hof in Lutzenberg Rauch aus dem Dachstock eines Einfamilienhauses austreten würde. In der Folge konnte der Mottbrand durch die ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Rheineck-Thal-Lutzenberg rasch gelöscht und Schlimmeres verhindert werden.

Weiterlesen »

Aarau AG: Grossaufgebot der Feuerwehr muss Brand auf Bürogebäude löschen

17.07.2018 |  Von  |  Aargau, Brände, Polizeinews, Schweiz  | 

Bei Sanierungsarbeiten auf dem Flachdach eines grossen Bürogebäudes brach heute Morgen ein Brand aus. Ein Grossaufgebot der Feuerwehr konnte diesen löschen. Ein Mann wurde leicht verletzt. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Vom Brand betroffen war ein sechsstöckiges Bürogebäude an der Bahnhofstrasse in Aarau. Auf dessen Flachdach waren Arbeiter am Dienstagmorgen, 17. Juli 2018, damit beschäftigt, Dachpappe zu verschweissen. Bei diesen Arbeiten mit offener Flamme geriet Isolationsmaterial in Brand. Vergeblich bekämpften die Angestellten die Flammen mit Feuerlöschern und mussten sich danach zurückziehen. In Kürze brannte das Isolationsmaterial dann lichterloh.

Weiterlesen »

Churwalden GR: Auto unterwegs vollständig ausgebrannt

Am Montagmittag ist ein Auto auf der Fahrt von Chur nach Churwalden vollständig ausgebrannt. Die Kantonsstrasse war während der Löscharbeiten gesperrt.

Der einheimische Fahrzeuglenker bemerkte während der Fahrt, dass sein Auto überhitzt wurde. Kurz vor Churwalden hielt er auf der Strasse an, öffnete die Motorhaube, worauf ihm Rauch und Flammen entgegenschlugen.

Weiterlesen »

Kreuzlingen TG: Unbekannte Täterschaft legt Brand in betreutem Wohnheim

In der Nacht auf Montag brannte es in einem Haus in Kreuzlingen. Die Kantonspolizei Thurgau geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Kurz vor 1.30 Uhr bemerkte ein Anwohner Rauch aus einer Liegenschaft an der Alpstrasse und alarmierte die Kantonale Notrufzentrale. Die Feuerwehr Kreuzlingen war rasch vor Ort und konnte das Feuer löschen. Beim Brand wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Weiterlesen »

Seelisberg UR: Waldbrand am Seelisbergsee – Feuerwehr im Einsatz

Am Freitagabend, 13. Juli 2018, kurz vor 22.00 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Uri ein kleiner Waldbrand, westlich des Seelisbergersees, innerhalb einer Grundwasserschutzzone und des Campingverbotes gemeldet.

Die umgehend aufgebotene Feuerwehr Seelisberg und eine Patrouille der Kantonspolizei Uri rückten an den Brandort aus.

Weiterlesen »