DE | FR | IT
Verkehr & Katastrophen

Obersteckholz BE: Brand eines Einfamilienhauses

30.07.2021 |  Von  |  Bern, Brände, Polizeinews, Schweiz  | 

Am Donnerstagnachmittag hat in Obersteckholz ein Einfamilienhaus gebrannt. Verletzt wurde niemand. Das Gebäude ist unbewohnbar. Ermittlungen zur Brandursache sind im Gang.

Die Meldung zu einem Brand eines Einfamilienhauses am Kleben in Obersteckholz (Gemeinde Langenthal) ging bei der Kantonspolizei Bern am Donnerstag, 29. Juli 2021, um 17.20 Uhr, ein.

Weiterlesen »

Spezialisten für Trinkwasseraufbereitung des THW in Bad Neuenahr

München/Bad Neuenahr. Die Unwetterereignisse vom 14. Juli 2021 haben in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz schwere Schäden angerichtet.

Die großflächigen Überschwemmungen haben große Teile der Infrastruktur zerstört, vielerorts gibt es kein Trinkwasser. Einsatzkräfte des THW sind aktuell eingesetzt, um mit Trinkwasseraufbereitungsanlagen in einem komplexen Verfahren aus Rohwasser qualitativ hochwertiges Trinkwasser herzustellen. Dabei kommen mobile Trinkwasseraufbereitungsanlagen zum Einsatz, die 15.000 Liter Wasser pro Stunde aufbereiten.

Weiterlesen »

Polizei im Rhein-Kreis Neuss informiert über Segways

Dormagen. Anlässlich eines vorangegangenen Einsatzes von Anfang der Woche (Montag, 26.07.) möchte die Polizei die Menschen im Rhein-Kreis Neuss über die Nutzung von Segways informieren.

Bei einer durchgeführten Verkehrskontrolle wurden eine Beamtin und Beamte der Wache Dormagen auf einen Segway-Fahrer an der Mathias-Giesen Straße aufmerksam. Den erfahrenen Polizisten fiel direkt das abgelaufene Versicherungskennzeichen (Jahr 2020) auf, woraufhin der 27-Jährige kontrolliert wurde. Er gab an, die Erneuerung des Versicherungsschutzes “verpennt” zu haben. Zusätzlich machte er teils nicht nachvollziehbaren Angaben zur Herkunft des Gefährts, sodass die Polizei das Segway sicherstellte. Den weiteren Weg musste der Dormagener zu Fuß fortführen.

Weiterlesen »

Kanton Zürich: Verbote auf der Limmat und der Sihl aufgehoben

Die derzeitige Wetterberuhigung sowie die aktuellen Abflussmengen der Limmat und der Sihl führen zur sofortigen Aufhebung der erlassenen Bade- und Benutzungsverbote.

In den letzten Tagen verringerte sich die Abflussmenge der Limmat kontinuierlich, sodass zum jetzigen Zeitpunkt die Gefahrenstufe auf 1 erreicht ist. Die abfliessende Wassermenge erlaubt es, das erlassene Bade- und Befahrverbot der Limmat ab dem Seebecken in Zürich bis zur Kantonsgrenze aufzuheben. Dasselbe gilt für die Sihl ab Zollbrücke.

Weiterlesen »

Küsnacht ZH: Forstarbeiter (18) eingeklemmt und schwer verletzt

30.07.2021 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Unfälle, Zürich  | 

Bei einem Arbeitsunfall hat sich am Donnerstagmorgen (29.07.2021) in Küsnacht ein Mann schwere Verletzungen zugezogen.

Forstarbeiter waren kurz nach 14 Uhr in einem Waldstück in Küsnacht damit beschäftigt, einen gefällten Baum aus dem Holz zu ziehen. Dabei verkeilte sich der Baum im Gehölz und schnellte dann plötzlich zur Seite.

Weiterlesen »

Muotathal SZ: Mit PW von der Strasse abgekommen – Lenkerin (23) nicht fahrfähig

In der Nacht auf Freitag, 30. Juli 2021, hat sich auf der Pragelstrasse in Muotathal eine Selbstkollision eines Personenwagens ereignet. Gegen Mitternacht fuhr eine 23-jährige tschechische Staatsangehörige Richtung Pragelpass, als sie mit dem Auto links von der Strasse kam.

Rund 10 Meter unterhalb der Fahrbahn stoppte das Fahrzeug an einem Baum im steilen Waldhang. Die Lenkerin und ihr Beifahrer blieben unverletzt.

Weiterlesen »

Alpine Notlage – tschechischer Urlauber (69) geborgen

Zell am See. Am 29. Juli 2021 startete ein 69-jähriger tschechischer Urlauber einen Spaziergang im Bereich seiner Unterkunft in Zell am See. Hierbei kam er in immer unwegsameres, steileres und letztlich felsdurchsetztes Gelände.

Auf Grund seiner Orientierungslosigkeit und schlechter Wanderausrüstung (Sommerkleidung), verständigte er mittels Mobiltelefon die Leiterin seiner Reisegruppe.

Weiterlesen »

Göschenen UR: Ausnahmetransport muss stillgelegt werden

Am Donnerstag, 29. Juli 2021, um ca. 00.30 Uhr, stellte die Kantonspolizei Uri mögliche Missachtungen einer Sonderbewilligung bei einem im Konvoi angemeldeten Ausnahmetransport mit italienischen Kontrollschildern fest.

Um dies näher untersuchen zu können, wurde der Ausnahmetransport auf dem nächstgelegenen Rastplatz abgestellt und die Weiterfahrt polizeilich untersagt. Noch am selben Tag kam es zu einer Nachkontrolle im Schwerverkehrszentrum.

Weiterlesen »

Guttannen BE: Frontalkollision zwischen Auto und Motorrad – zwei Verletzte

30.07.2021 |  Von  |  Bern, Polizeinews, Schweiz, Unfälle  | 

Am Donnerstagvormittag ist es bei Guttannen zu einer Frontalkollision zwischen einem Auto und einem Motorrad gekommen. Beide Lenker wurden verletzt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Die Meldung zu einem Verkehrsunfall bei der Mälchenegg im Gemeindegebiet Guttannen ging bei der Kantonspolizei Bern am Donnerstag, 29. Juli 2021, kurz nach 10.00 Uhr, ein.

Weiterlesen »