Aktuelle Corona-News
Appenzell Ausserrhoden

Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden zeigt Präsenz – Ausblick auf Ostern

Der Grossteil der Bevölkerung hält sich sehr gut an die coronabedingten Empfehlungen der Behörden und bleibt zuhause. Am vergangenen Wochenende hat die Kantonspolizei jedoch erneut festgestellt, dass einzelne Fahrzeuglenker weniger frequentierte Strassen für schnelle Ausfahrten nutzen.

Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden bittet alle Verkehrsteilnehmenden eindringlich, unnötige Ausfahrten zu unterlassen. Nach wie vor gilt, Strassen sind keine rechtsfreien Räume und Teststrecken für Freizeitvergnügen. Die Polizei wird auch in den kommenden Tagen und an Ostern präsent sein und Kontrollen durchführen.

Weiterlesen »

Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden stoppt Lenker ohne Führerausweis

Am Donnerstag, 2. April 2020, hat die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden auf der Strecke Urnäsch – Schwägalp eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Ein Motorradlenker war ohne Führerausweis unterwegs.

Kurz vor 15.00 Uhr fuhr ein 24-jähriger Motorradlenker mit seinem Töff von Urnäsch Richtung Schwägalp.

Weiterlesen »

Herisau AR: Alkoholisierter Lenker verursacht Selbstunfall

Am Donnerstag, 2. April 2020, ist es in Herisau zu einem Selbstunfall gekommen. Anschliessend begab sich der verantwortliche Lenker – ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern – nach Hause.

Aufgrund von Alkoholkonsum musste er seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Weiterlesen »

Kanton AR: Einzelne Fahrzeuglenker nutzen Coronalage für schnelle Ausfahrten

Die Bevölkerung hält sich insgesamt sehr gut an die coronabedingten Empfehlungen der Behörden. Einzelne Fahrzeuglenker können es jedoch nicht lassen, die aktuell weniger frequentierten Strassen für schnelle Ausfahrten zu nutzen.

Aus diesem Grund hat die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden über das vergangene Wochenende, Samstag/Sonntag, 28./29. März 2020, verschiedene Geschwindigkeits-kontrollen durchgeführt und musste dabei mehrere Führerausweise abnehmen.

Weiterlesen »

Kanton Appenzell Ausserrhoden: Etwas weniger Verkehrsunfälle 2019

Leicht weniger Verkehrsunfälle insgesamt und deutlicher Rückgang bei den Verkehrsunfällen mit Motorrädern im Kanton Appenzell Ausserrhoden

Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der polizeilich registrierten Verkehrsunfälle von 409 im Jahr 2018 auf 385 im Statistikjahr. Noch erfreulicher entwickelten sich die Unfallzahlen bei den Verkehrsunfällen mit Motorrädern.

Weiterlesen »

Kanton Appenzell Ausserrhoden: Zweiter Todesfall infolge des Coronavirus

Am Montag, 23. März 2020, ist eine weitere Person aus Appenzell Ausserrhoden, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde, verstorben. Das gibt die Kantonskanzlei bekannt.

Es ist der zweite Todesfall in Appenzell Ausserrhoden infolge des Coronavirus. Es handelt sich dabei um eine Frau mit Jahrgang 1929, die im Spital Herisau behandelt wurde. Aufgrund des Persönlichkeitsschutzes verzichtet der Kanton auf weitere Angaben.

Weiterlesen »

Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden präsentiert Kriminalstatistik 2019

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden ist im gesamtschweizerischen Vergleich weiterhin im Bereich der Kriminalität ein sicherer Kanton.

Die Aufklärungsquote aller Straftaten gegen das Strafgesetzbuch (StGB) liegt bei 66%. Die Gesamtzahl der Straftaten nach StGB liegt für das Jahr 2019 bei 1‘778, was einer Zunahme gegenüber dem Vorjahr von 12 Prozent gleich kommt. Die Zahl der registrierten Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz beträgt 206 und ist somit um 8% angestiegen.

Weiterlesen »