drogi.ch
Obwalden

Zentralschweiz: Stau bei Unfällen – eine Rettungsgasse kann Leben retten (Video)

Bei schweren Unfällen oder anderen Grossereignissen bildet sich oftmals schnell ein Verkehrsstau, der die Einsatzkräfte in ihrer Ausrückung behindert. In solchen Situationen gilt es, eine Rettungsgasse zu bilden, denn sie kann Leben retten.

Oftmals muss es bei einem Verkehrsunfall oder einem anderen schweren Ereignis schnell gehen, besonders auf der Autobahn. Sobald Menschen verletzt sind oder sich Fahrzeuge in kritischer Unfallendlage befinden, zählt jede Minute. Darum ist es wichtig, den Ersthelfern/Rettungskräften ein schnelles vorankommen zum Unfallort zu ermöglichen. Es gilt bei „Stau – Rettungsgasse bilden“.

Weiterlesen

Zentralschweiz: Mit diesen Massnahmen Unfälle auf zwei Rädern verhindern

Die Tage werden länger und wärmer und die Zweiradfahrer unternehmen die ersten Ausfahrten. Die Zentralschweizer Polizeikorps rufen in Erinnerung, dass mit wenigen einfachen Massnahmen Unfälle verhindert werden können.

Wenn mit den ersten Frühlingstagen die Zweiradsaison beginnt, müssen sowohl Lenker als auch die Fahrzeuge erst wieder fit gemacht werden. Ob es nun ein Fahrrad, ein E-Bike oder ein Motorrad ist, im Frühling ist der Fahrzeuglenker oder die Fahrzeuglenkerin nicht mehr mit derselben Routine unterwegs, als noch im Herbst. Um Unfälle zu vermeiden, muss die Fahrweise entsprechend der aktuellen Routine angepasst werden.

Weiterlesen

Kanton Obwalden: Delikte 2017 um 22 Prozent zurückgegangen

26.03.2018 |  Von  |  Obwalden, Polizeinews, Schweiz, Verbrechen  | 

Nach einer Steigerung im Jahr 2016 haben die Delikte nach dem Strafgesetzbuch im Kanton Obwalden im Jahr 2017 um 22 Prozent abgenommen. Sie liegen nun im Bereich vergleichbarer Kantone.

Die Aufklärungsquote ist mit 50.4 Prozent weiterhin hoch. Auch bei den Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Ausländergesetz konnten Rückgänge verzeichnet werden.

Weiterlesen

Kanton Obwalden: Verkehrsunfallstatistik 2017 – mehr verletzte / getötete Personen

Die Verkehrsunfallzahlen nahmen im Jahr 2017 ab. Dennoch nahm die Anzahl verletzter und getöteter Personen zu. Die Strassen im Kanton Obwalden sind nach wie vor sehr sicher.

Die Unfallzahlen im Kanton Obwalden gingen zurück. Sie befinden sich mit 218 (Vorjahr 242) polizeilich rapportierten Verkehrsunfällen aber leicht über dem Durchschnitt der letzten 10 Jahre.

Weiterlesen

Kanton Zug: 566 Personen auf der Nord-Süd-Achse überprüft – eine Festnahme

In mehreren Kantonen haben auf den Strassen und Schienen der Nord-Süd-Achse koordinierte verkehrs- und kriminalpolizeiliche Kontrollen stattgefunden. Durch die daran beteiligten Polizeikorps, das Grenzwachtkorps und die Transportpolizei wurden insgesamt 566 Personen überprüft.

Im Rahmen einer koordinierten Aktion führten die Polizeien der Kantone Graubünden, Luzern, Nidwalden, Obwalden, Schwyz, Tessin, Uri, Zug und Zürich am Donnerstag (8. März 2018) gleichzeitig verkehrs- und kriminalpolizeiliche Kontrollen des Nord-Süd-Verkehrs durch.

Weiterlesen

Zentralschweiz: Angebliche E-Mails von der Polizei – keinesfalls Anhänge öffnen

Am 6. März 2018 gingen bei den Zentralschweizer Polizeikorps mehrere Meldungen über verdächtige E-Mails ein. Diese stammen angeblich von der Polizei, haben aber einen mit Malware infizierten Anhang.

Die am 6. März 2018 in Umlauf gesetzten E-Mails gaukeln vor, von einem Polizeiposten am Wohnort der betroffenen Person zu stammen und enthalten angeblich eine Information über eine gefährliche Person im näheren Umfeld.

Weiterlesen