Obwalden

Luzern LU: Zwei rumänische Taschendiebinnen verhaftet – Polizei warnt

Die Luzerner Polizei hat am Freitagabend in der Stadt Luzern zwei rumänische Taschendiebinnen festgenommen. Die Polizei warnt vor Taschendieben, welche vor allem in der Adventszeit an Märkten oder im Gedränge Passanten bestehlen.

Die Luzerner Polizei hat am Freitagabend (8.12.17) in der Stadt Luzern zwei Taschendiebinnen aus Rumänien festgenommen. Die beiden Frauen sind 31 Jahre alt und reisten als Kriminaltouristen in die Schweiz ein. Die Polizei konnte die Frauen beobachten, wie sie versuchten eine Touristin abzulenken um diese zu bestehlen. Bei den Frauen konnte die Polizei Bargeld und mutmasslich gestohlener Schmuck sicherstellen.

Weiterlesen

Zentralschweiz: „Wer fährt, trinkt nicht“ – bitte auch in der Vorweihnachtszeit!

Und wie kommen Sie von Ihrem Weihnachtsanlass nach Hause? Eine Frage, die sich besonders in der Vorweihnachtszeit bei den zahlreichen Anlässen immer wieder stellt. Lassen Sie Ihr Auto stehen, wenn Sie alkoholische Getränke konsumiert haben und nehmen Sie ein Taxi oder die öffentlichen Verkehrsmittel.

Zahlreiche Firmenanlässe und private Feiern finden in der Adventszeit, an Weihnachten und über Silvester/Neujahr statt. Alkohol, Drogen, Medikamente und Übermüdung können im Strassenverkehr schlimme Folgen haben. In nichtfahrfähigem Zustand gefährden Sie nicht nur sich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Selbst wenn Sie unfallfrei bleiben, drohen Ihnen bei einer Polizeikontrolle strafrechtliche Konsequenzen und der Entzug der Fahrerlaubnis.

Weiterlesen

Lungern OW: Verkehrsunfall zwischen einem 7-jährigen Velofahrer und einem PW

Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der Brünigstrasse in Lungern ein Verkehrsunfall zwischen einem 7-jährigen Fahrradfahrer und einem Personenwagen.

Der Schüler wurde schwer verletzt. Für die Unfallaufnahme war die Brünigstrasse in Lungern für rund 2 ½ Stunden gesperrt.

Weiterlesen

Zentralschweiz: Vor Taschendieben während der Adventszeit wird gewarnt

Die Adventszeit naht. Doch nicht nur Familien und Kinder werden von den gemütlichen Märkten mit den bunten Ständen und den festlich beleuchteten Einkaufsmeilen angelockt. Taschendiebe suchen gerne die Enge – die Gänge zwischen Buden auf dem Weihnachtsmarkt oder in Warenhäusern bieten sich dazu besonders an. Die Zentralschweizer Polizeikorps geben deshalb Tipps, wie man sich vor dreisten Langfingern schützen kann.

Es ist die Menge an Leuten und das meist herrschende Gedränge, das die Taschendiebe ausnutzen. Dabei sind sie meistens nicht alleine unterwegs, sondern arbeiten in Gruppen und das durchaus kreativ: Während die einen aus der Gruppe das Opfer ablenken, z. B. mit Anrempeln und Drängeln, aber auch mit scheinheiligem „Nach-dem-Weg-Fragen“ oder „versehentlichem“ Getränke-Verschütten, mit der höflichen Frage nach Wechselgeld oder ungebetenem „Verschenken“ von Billigschmuck, begehen die anderen dann den eigentlichen Taschendiebstahl.

Weiterlesen

Zentralschweiz: Polizei warnt Betriebe vor CEO Fraud (Chefbetrug)

In den vergangenen Wochen wurden den Zentralschweizer Polizeikorps über ein Dutzend sogenannten CEO Fraud, also Chefbetrug gemeldet. Die Korps rufen die Mitarbeitenden insbesondere von kleinen und mittleren Betrieben zu erhöhter Aufmerksamkeit auf.

Ein Mitarbeiter der Buchhaltung einer Firma erhält ein E-Mail von der Adresse seines Chefs, in der dieser ihn bittet, eine Zahlung an eine bestimmte Adresse sofort auszulösen. Nur ist der Absender nicht wirklich sein Vorgesetzter, sondern ein Betrüger, der in seinem E-Mail die Adresse des Firmenchefs anzeigen lässt.

Weiterlesen

Engelberg OW: Lawinenunglück – Snowboarder (32) verschüttet & gestorben

Ein Lawinenniedergang in Engelberg fordert ausserhalb der markierten Pisten ein Todesopfer.

Am Dienstag 14. November 2017, um ca. 12:55 Uhr, löste sich in der Freeride-Abfahrt „Laub“ ausserhalb der markierten und gesicherten Pisten ein Schneebrett.

Weiterlesen

Zentralschweiz: Bei Verdacht Notruf 117 – Aktion gegen Einbruchskriminalität

Einbrüche verhindern – dies ist das Ziel der heute gestarteten Aktion zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität. Diese führen die Zentralschweizer Polizeikorps unter der Federführung der Kantonspolizei Zürich zusammen mit anderen Polizeikonkordaten durch. Die Aktion dauert bis Ende Februar 2018.

Mit Beginn der Winterzeit nimmt die Zahl der Einbrüche tendenziell zu. Einbrecher nutzen sowohl die düsteren Tage als auch die früh einsetzende Dämmerung und dringen vorzugsweise spontan in Einfamilienhäuser sowie in Parterrewohnungen von Mehrfamilienhäusern ein.

Weiterlesen

Sarneraatal OW: Schwarzarbeit-Kontrolle in Gastro-Betrieben – zwei Personen verzeigt

24.10.2017 |  Von  |  Obwalden, Polizeinews, Schweiz  | 

Bei zwei von sieben kontrollierten Gastronomiebetrieben wurden Widerhandlungen gegen das Ausländergesetz festgestellt.

Am vergangenen Freitagabend, 20. Oktober 2017, führte die Vollzugsstelle der Tripartite Arbeitsmarktkommission (TAK) UR, OW, NW zusammen mit der Kantonspolizei Obwalden eine koordinierte Schwarzarbeiterkontrolle durch.

Weiterlesen