Aktuelle Corona-News
#Schweizweit

DEZA unterstützt den weltweiten Kampf gegen COVID-19

Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) beteiligt sich finanziell und mit Hilfsgütern bei der Bewältigung der weltweiten COVID-19-Krise. Dazu passt sie bestehende Programme im Umfang von 56 Mio. Franken an.

Weiter hat die DEZA bereits 18 Mio. Franken an internationale Organisationen überwiesen. Die Hilfsgüterlieferungen in betroffene Staaten setzt sie fort. So hat die DEZA am 8. April 2020 Schutzanzüge an Italien gesendet.

Weiterlesen »

Frühsommerliches Wetter an Ostern

09.04.2020 |  Von  |  #Schweizweit, News, Schweiz, Wetter  | 

Nach der aussergewöhnlich sonnigen und warmen Karwoche geht es auch am Osterwochenende mit viel Sonnenschein und warmen Temperaturen weiter. Erst im Laufe des Ostersonntags steuert ein Tief bei Spanien vermehrt Wolkenfelder zum Alpenraum, und am Ostermontag sind vor allem über dem Jura und in Richtung Alpen lokale Schauer möglich.

Flächendeckender Regen ist allerdings bis auf Weiteres nicht in Sicht.

Weiterlesen »

Corona-Massnahmen um eine Woche verlängert – etappenweise Lockerung

Die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus werden gut umgesetzt und zeigen Wirkung. Sie werden um eine Woche bis Sonntag, 26. April 2020, verlängert und noch im April schrittweise gelockert.

Dies hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 8. April entschieden. Über die Etappen der Lockerung entscheidet der Bundesrat in seiner nächsten Sitzung vom 16. April.

Weiterlesen »

Coronavirus: Bundesrat setzt Zölle für medizinische Güter aus

Medizinische Schutzausrüstung und andere Verbrauchsmaterialen spielen eine zentrale Rolle bei der Bekämpfung des Coronavirus. Da diese in der Schweiz nicht in genügenden Mengen produziert werden, soll die Versorgungslage in der Schweiz verbessert werden.

Der Bundesrat hat deshalb am 8. April 2020 beschlossen, die Zölle auf Einfuhren von wichtigen medizinischen Gütern vorübergehend auszusetzen. Medizinische Versorgungsgüter sollen damit möglichst einfach und kostengünstig eingeführt werden können.

Weiterlesen »

Der Bundesrat muss nun die Öffnung konkret planen

Die Corona-Epidemie und ihre Folgen waren anfänglich unbekannt. Heute zeichnet sich klar ab, dass das Virus insbesondere für ältere Personen und für Menschen mit besonderen Vorerkrankungen gefährlich ist.

Zudem ist absehbar, dass die getroffenen Schutzmassnahmen massive Schäden für Unternehmen, Arbeitnehmer, Arbeitgeber und die ganze Bevölkerung verursachen. Deshalb muss der Bundesrat jetzt ein konkretes Vorgehen vorbereiten, um die Wirtschaft wieder zu öffnen. Dabei können wir von China lernen.

Weiterlesen »

Schweizer Armee: Achtmal mehr Pakete, die Freude bereiten

Ob Liebesbrief, Grossmutters Schokoladenkuchen oder frische Wäsche von zu Hause – die Feldpost der Armee befördert (fast) alles, was das Soldatenherz begehrt.

Für die 15’000 Armeeangehörigen, die sich aktuell im Dienst befinden, sorgen 80 Feldpöstler mit tatkräftiger Unterstützung der Truppe für die Verteilung der Briefe, Pakete und Wäschesäckli.

Weiterlesen »