Aktuelle Corona-News
Solothurn

Kanton Solothurn: Betrüger nutzen Corona-Situation schamlos aus

In der vergangenen Woche wurden auch im Kanton Solothurn Briefe zugestellt, in denen eine angeblich gemeinnützige Stiftung zu Spenden für Corona-Betroffene aufruft. In dem Fall steckt Betrugsabsicht dahinter.

Andere Fälle sind im Kanton derzeit nicht bekannt, jedoch häufen sich landesweit Meldungen über Abzocker und Betrüger, die die aktuelle Situation schamlos ausnutzen. Die Polizei ruft zur Vorsicht auf.

Weiterlesen »

Kanton Solothurn: Leinenpflicht für Hunde im Wald vom 1. April bis 31. Juli

30.03.2020 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Solothurn  | 

Während den Frühlings- und Sommermonaten bringen zahlreiche Wildtiere ihren Nachwuchs zur Welt.

Damit weder die Mutter- noch Jungtiere in dieser sensiblen Zeit durch nicht unter Kontrolle des Führers oder der Führerin stehende Hunde gefährdet werden, gilt in den Solothurner Wäldern in der Zeit vom 1. April bis 31. Juli eine generelle Leinenpflicht.

Weiterlesen »

Lüsslingen SO: Industriegebäude in Brand geraten – beträchtlicher Schaden

In Lüsslingen ist am Mittwochmittag ein neues Industriegebäude aus derzeit noch unbekannten Gründen in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden dürfte beträchtlich sein, lässt sich derzeit aber noch nicht näher beziffern.

Am Mittwoch, 25. März 2020, um 12.18 Uhr, wurde der Kantonspolizei Solothurn gemeldet, dass im Industriegebiet von Lüsslingen ein Industriegebäude in Brand geraten sei.

Weiterlesen »

Kanton Solothurn: Drei Polizeiposten werden vorübergehend geschlossen

Aufgrund der aktuellen Lage werden die Schalter der Polizeiposten Hägendorf, Trimbach und Mariastein für die Bürgerinnen und Bürger ab Donnerstag, 26. März 2020, bis auf Weiteres geschlossen.

Dies, weil auf diesen Posten die geforderten Hygienemassnahmen aufgrund der räumlichen Gegebenheiten schwierig umzusetzen sind. Die Versorgung der Bevölkerung ist trotz dieser Massnahme weiterhin gewährleistet.

Weiterlesen »

Kanton Solothurn: Straftaten haben 2019 zugenommen – hohe Cyberkriminalität

Im Kanton Solothurn wurden 2019 insgesamt 18’140 Straftaten registriert, 925 (+5,4%) mehr als im Vorjahr. Während die Einbruchzahlen auf einen historischen Tiefstand gefallen sind, wurden 2019 mehr Gewaltstraftaten und Cyberdelikte verzeichnet.

Die Aufklärungsquote im Bereich des Strafgesetzbuches verbesserte sich erneut und erreichte den höchsten Wert seit 2008.

Weiterlesen »