Aktuelle Corona-News
Tessin

Valle Leventina TI: Trike kracht in Leitplanke – zwei Personen schwer verletzt

Wie die Kantonspolizei mitteilt, fuhr heute kurz nach 14.00 Uhr ein 49-jähriger Deutschschweizer mit einem Trike auf der Tremola in Richtung Airolo.

Als Passagier war eine 52-jähriger Schweizer Bürgerin mit an Bord, die ebenfalls jenseits des Gotthards wohnhaft ist.

Weiterlesen »

Orselina TI: Mann (✝︎77) fällt 20 m tief von Baum und verletzt sich tödlich

Die Kantonspolizei berichtet, dass heute kurz nach 19.15 Uhr in Orselina in der Via Santuario ein Unfall gemeldet wurde.

Ein 77-jähriger Schweizer Bürger mit Wohnsitz in der Gemeinde führte gerade Gartenarbeiten aus, als er aus Gründen, die von der Polizei zu ermitteln sind, von dem Baum fiel, den er fällen wollte, etwa zwanzig Meter tief stürzte.

Weiterlesen »

Cavigliano TI: Frau gerät auf Gegenspur – Frontalkollision – ein Toter (✝︎48)

Die Kantonspolizei berichtet, dass heute gegen 16.30 Uhr in Cavigliano eine 22-jährige Autofahrerin aus Locarno auf der Via Onsernone in Richtung Cavigliano fuhr.

Aus Gründen, die durch die polizeilichen Ermittlungen zu ermitteln sind, verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet auf die Gegenspur, um dann mit einem in entgegengesetzter Richtung fahrenden Auto zu kollidieren.

Weiterlesen »

Kanton TI: Nächste Woche (25.-31.5.) wieder Geschwindigkeitskontrollen

Die Kantons- und Gemeindepolizei teilt mit, dass im Interesse der Strassenverkehrsprävention in der Woche 22 vom 25.05.2020 bis 31.05.2020 mobile und halbstationäre Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden.

Betroffen sind folgende Orte:

Weiterlesen »

Kantone TI und UR: Gotthard nach Corona-Schliessung wieder für Touristen geöffnet

Der Gotthardpass ist eine Transitstrecke, die das Tessin seit Jahrhunderten mit der übrigen Schweiz und Nordeuropa verbindet.

Die “Via delle Genti”, ein Name, der die Funktion und Bedeutung, die der Gotthardpass in der Vergangenheit hatte, so gut erklärt, dass er zu einer international bekannten Schweizer Ikone geworden ist.

Weiterlesen »

Minusio TI: Frau (✝︎74) bei Parkunfall von eigenem Auto erdrückt

Die Kantonspolizei meldet, dass es heute kurz vor 10.30 Uhr in der Via Rinaldo Simen in Minusio zu einem Verkehrsunfall gekommen ist.

Eine 74-jährige Schweizer Autofahrerin mit Wohnsitz in der Gegend von Locarno wollte mit ihrem Auto von der Rampe eines Aussenparkplatzes in einem Gebäude auf die Strasse fahren.

Weiterlesen »

Kanton TI: Ermittlungen zu Raubserie abgeschlossen – zwei Einbrecher verhaftet

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei teilen mit, dass die Ermittlungen bezüglich einer Serie von Einbrüchen in Wohnungen im Tessin (und insbesondere im Raum Lugano) und in anderen Kantonen abgeschlossen sind.

Zwei Personen landeten in Handschellen: ein 41-jähriger albanischer Staatsbürger, der in Albanien lebt, und ein 35-jähriger kosovarischer Bürger, der im Raum Lugano lebt.

Weiterlesen »

Tessin und Uri: Polizeikommandanten würdigen gemeinsame COVID-19-Aktion

20.05.2020 |  Von  |  Coronavirus, Polizeinews, Schweiz, Tessin, Uri  | 

Der Gotthard mit seiner Strahlkraft und Bedeutung steht unter anderem für die Verbindung von Nord und Süd und als Symbol der Einheit für die Zusammenarbeit, insbesondere zwischen den Kantonen Tessin und Uri.

Vor diesem Hintergrund nutzten die Polizeikommandanten des Kantons Tessin, Matteo Cocchi, und des Kantons Uri, Reto Pfister, die Gelegenheit, um auf der Gotthard-Passhöhe die im April in Göschenen durchgeführte COVID-19-Sensibilisierungsaktion zu würdigen. Begleitet wurden die beiden Polizeikommandanten durch die jeweiligen Chefs der Verkehrspolizei, Marco Guscio und Thorsten Imhof.

Weiterlesen »

Lugano TI: Bauarbeiter (✝︎45) tödlich verunglückt

Die Kantonspolizei teilt mit, dass sich heute kurz nach 11.30 Uhr auf einer Baustelle für den Bau eines Gebäudes in der Via Camoghè in Lugano ein Arbeitsunfall ereignet hat.

Ein 45-jähriger italienischer Arbeiter, der in der Provinz Varese wohnt, führte Arbeiten zur Sicherung der Ausgrabung mit Panzerung durch.

Weiterlesen »

Agra TI: Raser mit 102 km/h zu viel unterwegs

Die Kantonspolizei berichtet, dass im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle am 08.05.2020 in der Via Monte Croce in Agra ein 20-jähriger Schweizer Bürger mit Wohnsitz im Raum Lugano mit einer Geschwindigkeit von 152 Stundenkilometern abgefangen wurde, wobei die Grenze bei 50 Stundenkilometern liegt.

Der junge Mann wurde der Staatsanwaltschaft wegen schwerer Verstösse gegen das Bundesgesetz über den Strassenverkehr wegen Fahrerflucht angezeigt, sein Führerschein entzogen und das Fahrzeug beschlagnahmt.

Weiterlesen »