Zug

Oberägeri ZG: In Reh gefahren und einfach abgehauen

Oberägeri ZG: In Reh gefahren und einfach abgehauen

Ein Autofahrer hat sich nach einer Kollision mit einem Reh von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um das schwer verletzte Tier zu kümmern. Der Lenker konnte ermittelt werden und muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Am Donnerstagmorgen (17. Januar 2019), ca. um 07:00 Uhr, ist es auf der Kantonsstrasse R, zwischen Biberbrugg und Ratenpass zu einem Wildunfall gekommen. Ein Autolenker fuhr in ein Reh, welches die Strasse querte. Ohne sich um das schwer verletzte Tier zu kümmern und die Polizei zu informieren, entfernte er sich von der Unfallstelle.

Weiterlesen »

Steinhausen ZG: Sicherheitsassistent entdeckt fahrenden Schraubenzieher

Steinhausen ZG: Sicherheitsassistent entdeckt fahrenden Schraubenzieher

Einsatzkräfte der Zuger Polizei haben einen fahrenden Schraubenzieher entdeckt. Dieser steckte im Unterboden eines Autos fest. Der ungewöhnliche Vorfall endete glimpflich.

Am Mittwochmorgen (16. Januar 2019), kurz nach 10:30 Uhr, fiel einem Sicherheitsassistenten der Zuger Polizei beim Strassenverkehrsamt in Steinhausen ein Fahrzeug auf, bei welchem irgendetwas anders war, als üblich.

Weiterlesen »

Kanton Zug: Erpresserische E-Mails („Sextortion“) – richtig reagiert

15.01.2019 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Verbrechen, Zug  |  1 Kommentar
Kanton Zug: Erpresserische E-Mails („Sextortion“) – richtig reagiert

In den letzten Tagen sind mehrere Personen mit erpresserischen E-Mails kontaktiert worden. Die Empfänger haben aber richtig reagiert und statt einer Geldüberweisung die Polizei informiert.

Seit dem 1. Januar 2019 sind bei der Zuger Polizei 19 Meldungen von Privatpersonen eingegangen, die von einer unbekannten Täterschaft angeschrieben worden sind.

Weiterlesen »