Posts Tagged ‘Bargeld’

Steuer auf Spareinlagen – wie sicher ist das Geld auf dem Bankkonto?

22.08.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Nach Zypern greift jetzt auch Spanien die privaten Ersparnisse seiner Bürger an. Andere Länder könnten diesem Beispiel ebenfalls folgen, falls sich die Eurokrise erneut verschärfen sollte. In der Schweiz ist ein solches Szenario derzeit zwar kaum denkbar, die indirekten Folgen dieser ausländischen Aktionen könnten aber auch negative Auswirkungen auf die Ersparnisse der Schweizer Bevölkerung haben.

Eine Steuer in Höhe von 0,03 % auf alle Spareinlagen: Diesen Beschluss verkündete die spanische Regierung Anfang Juli dieses Jahres. Das gesamte Vorhaben soll ein Mehr an Steuereinnahmen von umgerechnet 485 Millionen Franken einbringen, welche zur Unterstützung spanischer Regionen eingesetzt werden sollen. All dies ruft böse Erinnerungen an die Geschehnisse in Zypern vom März 2013 wach, als dort ein Grossteil des Bankensystems zusammenzubrechen drohte. Zur Sanierung der maroden Finanzinstitute zog die Regierung dort die privaten Sparguthaben auf den Bankkonten heran, die oberhalb der Einlagensicherungsgrenze lagen.

Weiterlesen »

Elektronisches Geld ist kein gesetzliches Zahlungsmittel!

06.07.2014 |  Von  |  Allgemein  |  3 Kommentare

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Ohne EC- oder Kreditkarten ist der tägliche Zahlungsverkehr heutzutage praktisch nicht mehr vorstellbar. Egal ob im Supermarkt, am Kiosk um die Ecke oder in den Ferien, so ziemlich jeder benutzt diese praktischen Zahlungsmittel mehrmals täglich, ohne sich grössere Gedanken darüber zu machen. Nur den wenigsten ist bewusst, dass sie ihre Einkäufe nicht mit wirklichem Geld, sondern mit einer Ansammlung digitaler Informationen bezahlen, welche nur in Computersystemen und auf Datenträgern existieren. Das Problem an der ganzen Sache: Elektronisches Geld ist überhaupt kein gesetzliches Zahlungsmittel!

Obwohl Bargeld praktisch schon lange vom elektronischen Geld “abgelöst” worden ist, hat es die Politik bisher nicht zuwege gebracht, das staatliche Geldmonopol auch auf das elektronische Geld auszuweiten. Die technische Entwicklung hat also wie so oft die Gesetzgebung überholt, ohne dass diese aber etwas dagegen zu unternehmen scheint. Natürlich hat diese scheinbare Untätigkeit nichts mit Zufall zu tun, denn die Bankenbranche hat durch diese Gesetzeslücke enorme Vorteile.

Weiterlesen »