Posts Tagged ‘Behörden’

Strafregister: Bundesrat will Einsichtsrechte für Behörden ausweiten

02.02.2015 |  Von  |  Allgemein, Gesellschaft  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Künftig möchte der Bundesrat den Kreis der zur Einsicht in das Strafregister berechtigten Behörden erweitern. Aber: Nicht jede Behörde erhält vollen Einblick in die Daten, sondern nur in dem Mass, wie es für die angemessene Erfüllung der jeweiligen Aufgaben erforderlich ist.

Von den jährlich rund 100’000 verzeichneten Straftaten geht es bei gut der Hälfte um Delikte im Strassenverkehr. Bislang war das Strafregisterrecht nicht in einem einheitlichen Gesetz geregelt, sondern verstreut in mehreren Verordnungen. Die neuen Regeln sollen in einem formalen Strafregistergesetz erfasst und gebündelt werden.

Weiterlesen »

Einheitskrankenkasse: Beschwerde gegen Krankenversicherer eingereicht

16.08.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 

In wenigen Wochen wird sich entscheiden, ob die Einheitskrankenkasse wirklich kommt. Jetzt müssen sich im Kanton Bern erst einmal sieben Krankenkassen des Vorwurfs erwehren, dass sie gegen die Initiative “für eine öffentliche Krankenkasse” eine einseitige Berichterstattung forciert haben. Mit einer im Kanton Bern eingereichten Abstimmungsbeschwerde sind die Beschwerdeführer nun in die Offensive gegangen. Auch in anderen Kantonen regt sich unter den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern Widerstand gegen die politische Propaganda der Krankenkassen.

Sieben Versicherer im Fokus: Haben die Unternehmen die Abstimmungsfreiheit verletzt?

Im Fokus der Kritiker, die im Kanton Bern die entsprechende Beschwerde eingereicht haben, stehen dabei die Versicherungsunternehmen Mutuel, Visana, Concordia, Helsana, Swica, Assura und CSS. Diese Versicherer sollen laut der Abstimmungsbeschwerde im Hinblick auf die eidgenössische Abstimmung über die Einheitskrankenkasse respektive über die Initiative “für eine öffentliche Krankenkasse” eine Berichterstattung lanciert haben, die nicht als objektiv angesehen werden kann. Zudem soll laut der Abstimmungsbeschwerde mit den verbreiteten, nicht sachlichen Informationen die Abstimmungsfreiheit massgeblich verletzt worden sein.

Weiterlesen »

Wer hat Interesse an Trojanern?

24.07.2014 |  Von  |  Trojaner  | 

Was hier wie ein Inserat aus einschlägigen Such- und Biet-Spalten der Tagespresse klingt, ist eine Frage, die sich bei genauerer Betrachtung gar nicht so einfach beantworten lässt. Dazu bedarf es einer generellen Übersicht über die Wirkung von Trojanern und einer genaueren Untersuchung der im Einzelfall beabsichtigten Zielstellung.

Trojaner werden grundsätzlich von solchen Menschen in die individuelle Infrastruktur der Internet-Geräte eingeschleust, die bestimmte, nicht ganz legale Interessen verfolgen. Dabei sind es längst nicht nur die Cyberkriminellen, die sich der Wirkungsweise der Trojaner bedienen. Auch fragwürdige Spassvögel, fast alle Geheimdienste, Wirtschaftsspione und ohne Frage auch staatliche Institutionen profitieren ungefragt von der Wirkung der Trojaner, um ihre jeweiligen Interessen durchzusetzen. In diesem Beitrag schauen wir uns nicht die Zielgruppen, sondern die Aussender und willentlichen Verbreiter der Trojaner etwas genauer an.

Weiterlesen »

USA beschliesst Ende der Netzneutralität

20.05.2014 |  Von  |  Gesellschaft, Neue Medien  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Und dann waren doch alle Argumente nutzlos: Die FCC hat zumindest in den USA das offensichtliche Ende der Netzneutralität, über das wir bereits kürzlich berichtet haben, abgesegnet. Wie die Pläne genau aussehen und welche Auswirkungen sie auf den Rest der Welt haben könnten, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Ein letzter Funken Hoffnung?

Unzählige Proteste von Privatpersonen und Unternehmen, Stellungnahmen, öffentliche Debatten, offene Briefe grosser IT-Konzerne: All diese Massnahmen scheinen keine Wirkung gehabt zu haben. Die wahrscheinlich kostenpflichtigen Überholspuren im Internet, die das Ende der Netzneutralität mit sich bringt, werden wohl kommen.

Weiterlesen »

Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum von hölzernem Pferd ausgebremst

08.05.2014 |  Von  |  Kriminalität  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Nicht alle Beschäftigten und Geheimnisträger im Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum wussten bisher, was ein trojanisches Pferd ist. Ohnehin wird der Trojaner heute nicht mehr mit der sagenumwobenen Geschichte Trojas, sondern vielmehr mit Cyberattacken ohne Ende verbunden.

Mittlerweile dürfte auch der letzte Spezialist im Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum zumindest wissen, was ein Cyber-Trojaner ist. Von einem solchen wurde die Technologie- und Rüstungsschmiede der Bundesrepublik nämlich kürzlich erst angegriffen. Dabei verbarg sich der Angreifer nicht in einem hölzernen Gewand, sondern kam absolut gut getarnt daher. Das kann jederzeit auch die Schweizer treffen.

Weiterlesen »