Posts Tagged ‘Betrug’

Neue Betrugsmasche: Stadtpolizei Zürich warnt

04.08.2016 |  Von  |  Kriminalität, News  | 

Die Stadtpolizei Zürich weist auf eine neue Betrugsmasche hin, in deren Fokus vor allem Jugendliche und junge Erwachsene stehen. Um diese besser zu warnen, wurde – zielgruppengerecht – eine Aufklärungs- und Präventionskampagne in sozialen Medien gestartet. Unter dem Hashtag #fakefameZH sollen potentielle Opfer via Facebook, Twitter und Instagram erreicht werden. Der Name nimmt dabei Bezug auf den vermeintlichen Ruhm, den die jungen Erwachsenen durch das schnelle Geld erhalten.

Das Vorgehen der Betrüger ist immer dasselbe: Junge Leute zwischen 18 und 25 Jahren werden überredet, Mobilfunkverträge abzuschliessen. Die dadurch stark verbilligt oder kostenlos erhaltenen Handys und Tablets sollen sie danach weit unter Wert an die Betrüger verkaufen, die vorgeben, die dazugehörenden Verträge auf sich zu überschreiben. Diesem Versprechen kommen sie aber nicht nach und die Betrogenen bleiben auf den Vertragsverpflichtungen sitzen.

Weiterlesen »

Betrugsattacken gegen eBay-Nutzer

02.05.2016 |  Von  |  Allgemein  | 

Nutzer von eBay sollten vor der jüngsten Masche von Online-Betrügern gewarnt sein. Die Betrugsattacken sind nur schwer als Phishing zu identifizieren und hochprofessionell gemacht.

Die Gefahr, auf die Masche hereinzufallen, ist nicht unbeträchtlich, werden die potenziellen Opfer doch mit vollständiger Adresse und oftmals auch korrekter Telefonnummer angesprochen.

Weiterlesen »

Rentner aus Dornach wird Opfer eines Enkeltrickbetrugs

10.02.2016 |  Von  |  Kriminalität, News  | 

Ein Rentner aus Dornach SO wurde in der vergangenen Woche Opfer eines Enkeltrickbetrügers. Der Senior wurde von einem unbekannten, hochdeutsch sprechenden Mann telefonisch kontaktiert. Der Anrufer gab sich als Bekannter aus und gab vor, Geld für ein grosses Vorhaben zu benötigen.

Gutgläubig ging der Rentner zur Bank und hob das Geld ab. Dieses übergab er schliesslich in der Nähe seines Wohnortes an eine ihm unbekannte Frau. Das Vorgehen wiederholte sich in den Folgetagen noch zwei Mal, es kam zu drei Übergaben von insgesamt mehreren 10‘000 Franken an zwei verschiedene Frauen.

Weiterlesen »

Gesundheitspolizei – für manche Schweizer Krankenkasse keine Fantasie mehr

08.05.2015 |  Von  |  Gesundheit, Konsum  | 

Die Kosten im Schweizer Gesundheitswesen sind wie überall auf der Welt in den letzten Jahrzehnten angestiegen und stellen manche Patienten vor finanzielle Probleme.

Da Not oftmals erfinderisch macht und der Geldbeutel so gut es geht geschont werden soll, sind Betrugsfälle im schweizerischen Krankenversicherungssystem leider keine Ausnahme mehr.

Weiterlesen »

Die Autoindustrie und ihre Tricks

19.01.2015 |  Von  |  Konsum  | 

Gehören Sie auch zu den Autobesitzern, die den Kraftstoffangaben im Datenblatt ihres Autos nicht mehr glauben, weil Sie den angegebenen Verbrauch von sechs Litern über 100 Kilometer noch nie erreicht haben? Auch die Reichweitenangaben bei gefülltem Tank sind nur theoretisch und selbst bei optimalen Verhältnissen nicht annähernd zu erreichen.

Das liegt eher selten am eigenen Fahrstil. Vielmehr berufen sich die Hersteller auf Optimalwerte mit optimalen Verkehrsverhältnissen und Fahrzeugeinstellungen, die wenig realistisch sind. Das ist meist schon bekannt. Eine Studie des ICCT hat jetzt aufgedeckt, wie die Vorgehensweise der Autohersteller ist, und dass diese selbst die Situation als nicht zufriedenstellend einschätzen.

Weiterlesen »

Die Abofalle – Verbraucher können sich schützen

10.10.2014 |  Von  |  Konsum  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]In den letzten Jahren sind verschiedene Vorgehensweisen bekannt geworden, bei denen Verbraucher im Internet um ihr Geld betrogen werden sollten. Hierzu zählt unter anderem die Abo-Falle, gegen welche Verbraucher sich wehren können. Nicht jede Rechnung, welche versandt wird, ist auch gültig und muss bezahlt werden.

Oftmals drohen die Betrüger mit gerichtlichen Schritten, daher ist es wichtig zu wissen, welche Verhaltensweise richtig ist. Zudem sollten Sie versuchen, im Vorfeld die Fallen zu erkennen und zu meiden.

Weiterlesen »

Verbraucher aufgepasst: Abzocke bei vermeintlich sicherer Geldanlage

11.09.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

In den letzten Jahren sind viele alte und neue Maschen von Betrügern bekannt geworden. Einer der aktuellsten Fälle wurde von einem Treuhänder inszeniert und hat bereits viele Schweizer Bürger um ihr Geld gebracht. Das Hinterhältige an diesem Trickbetrug ist, dass die vermeintliche Geldanlage von seriös anmutenden Agenten vermittelt und der Betrug erst nach einigen Jahren entdeckt wird.

Die Opfer bemerken den Schwindel zunächst nicht und glauben, viel Geld verdient zu haben. Sie erhalten regelmässige Auszahlungen und empfehlen die Geldanlage weiter. Dadurch geraten noch mehr Menschen in die Fänge der Betrüger und es entstehen Schäden in Millionenhöhe. Aktuelle Berichte sprechen von Einzelfällen, in welchen 700’000 Franken von einer einzigen Person erbeutet worden sind.

Weiterlesen »

Der Enkeltrickbetrug – auch nach der Verhaftung bleiben die Zahlen konstant

28.07.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Obwohl im Sommer 2014 die Anführer einer grossen Betrugsbande verhaftet worden sind, ist die Zahl der versuchten Trickbetrüge nicht zurückgegangen. Beim sogenannten “Enkeltrickbetrug” werden ältere Menschen um ihr Geld gebracht, indem ihre Gutherzigkeit ausgenutzt wird. Im letzten Jahr hatte sich die Zahl der Versuche verdoppelt und auch aktuell ist kein Rückgang in Sicht. Es ist zu befürchten, dass Trittbrettfahrer die Taten nachahmen, daher sollte Vorsicht walten, wenn man unerwartete Anrufe erhält.

Die Betrüger rufen wahllos ältere Menschen an und geben sich als Enkel aus. Sie schildern, dass sie sich in einer Notlage befinden und dringend eine grössere Summe an Geld benötigen. Die Geschichten sind teilweise sehr undurchsichtig, kompliziert und verwirrend, sodass die Angerufenen sie nicht durchschauen können. Sie werden gebeten, Geld von der Bank zu holen und einem angeblichen Freund zu überbringen.

Weiterlesen »

Studie: Reiche verhalten sich unmoralischer

28.02.2012 |  Von  |  Gesellschaft  |  1 Kommentar

Reiche Leute lügen, betrügen, stehlen und brechen eher das Gesetz als weniger Betuchte. Alles nur ein Vorurteil? Nein. Vielmehr ist dies das Resultat einer neuen wissenschaftlichen Studie, die im Fachmagazin „PNAS“ veröffentlicht wurde.

Eine siebenteilige Analyse führte Forscher um Paul Piff von der University of California zum Schluss: Angehörige der höheren Schichten sind für die Durchsetzung ihrer Interessen eher zu unmoralischem Verhalten bereit als sozial schwächere Personen.

Weiterlesen »

Betrugsseiten gaukeln Abschalten der Timeline-Funktion vor

06.01.2012 |  Von  |  Neue Medien  |  1 Kommentar

Insidefacebook.com warnt vor Betrügern, die Facebook-Usern das Abschalten der Timeline-Funktion versprechen. Die neue Timeline-Funktion erlaubt es, sämtliche Facebook-Aktivitäten sowie Ereignisse aus dem Leben in Form einer Chronik darzustellen. Der Haken dabei: Einmal aktiviert, lässt sich die neue Profilansicht definitiv nicht mehr rückgängig machen!

Die Betrugsseiten (Scams) behaupten allerdings das Gegenteil. Zur Wiederherstellung des alten Designs fordern sie dazu auf, bestimmte Aktionen auszuführen. Dazu gehören das Anklicken von Like-Buttons, das Einladen von Freunden, das Ansehen von Youtube-Videos oder das Herunterladen von Dateien.

Weiterlesen »