Posts Tagged ‘Krankenkassen’

Krankenkassenprämien-Trend 2016: Preise gehen weiter rauf

25.09.2015 |  Von  |  Gesellschaft, Gesundheit  | 

Um ca. 6.5 % sollen sich 2016 durchschnittlich die Krankenkassenprämien in der Schweiz erhöhen. Diese Zahl wurde gerade vom Vergleichsportal bonus.ch aufgrund von 120’000 Prämien übermittelt. Die Daten repräsentieren fast 60% der Schweizer Versicherungsnehmer.

Hinsichtlich der kantonalen Unterschiede kann man feststellen, dass die Kantone Aargau, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Basel-Land, Glarus, Luzern, Neuenburg, Nidwalden, Obwalden St. Gallen und Thurgau die höchsten Erhöhungen von über 6.7% registrieren. Dagegen erfahren die Kantone Bern, Basel-Stadt, Waadt und Zug die geringste Erhöhung um weniger als 5.5%. In den anderen Kantonen werden die Prämien zwischen 5.5% und 6.7% ansteigen.

Weiterlesen »

Kürzung bei Prämienverbilligung der Krankenkasse – Initiative wehrt sich

07.04.2015 |  Von  |  Publi-Artikel  | 

Die monatlichen Beiträge für die gesetzliche Grundversicherung im Gesundheitswesen machen bei vielen Personen hierzulande einen grossen Teil der Ausgaben aus. Gerade Haushalte mit niedrigem Einkommen sind hiervon stark betroffen, selbst wenn sie nur auf die Grundversicherung vertrauen und keine zusätzlichen Leistungen gesondert abgesichert haben.

Mit einer Prämienverbilligung hat der Gesetzgeber in einzelnen Kantonen einen wertvollen Beitrag zur Entlastung geschaffen.

Weiterlesen »

Zuwachs der Krankenkassenprämien im Jahr 2015

01.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

Im neuen Jahr müssen wir aller Voraussicht nach wieder tiefer in die Taschen greifen: 2015 sollen die Krankenkassenprämien steigen, um die maroden Finanzen einiger Häuser aufzupolieren. Betroffen sind nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Jugendliche.

Das ist an sich noch keine Nachricht wert, denn die Prämien steigen seit Jahren, was angesichts einer niedrigen Inflationsrate als normal anzusehen ist. Das Ausmass der Prämienerhöhung überrascht dann aber doch. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie sich im kommenden Jahr einstellen müssen.

Weiterlesen »

Prämien der Krankenkasse könnten 2015 deutlich ansteigen

24.09.2014 |  Von  |  Publi-Artikel  | 

Dass die Prämien der Krankenkassen 2015 deutlich ansteigen könnten, verlautbarte kürzlich die Santésuisse, Dachverband der schweizerischen Krankenkassen.

Von einem Prämienanstieg um bis zu 4,5 % ist dabei die Rede. Die Ankündigung liess erneut Rufe nach einer Einheitskrankenkasse und einer obligatorischen Pflegeversicherung laut werden. Experten bezweifeln allerdings, ob diese Massnahmen am Ende tatsächlich zu einer Gebührensenkung beitragen könnten.

Weiterlesen »

Krankenkasse übernimmt ab sofort intensive Hautkrebsfürsorge

28.08.2014 |  Von  |  Publi-Artikel  | 

Die gesetzlichen Schweizer Krankenkassen übernehmen fortan die Kosten für ein regelmässig durchgeführtes Screening-Programm zur Früherkennung von Hautkrebs.

Alle über 35-jährigen Versicherten können sich nun alle zwei Jahre auf Hautkrebs untersuchen lassen. Diese neue Vorsorgeuntersuchung soll zu einer Bekämpfung der explodierenden Hautkrebsfälle beitragen.

Weiterlesen »

Steigende Beiträge zur Krankenkasse: Eltern finanzieren häufig Prämien der Kinder

20.08.2014 |  Von  |  Publi-Artikel  | 

Der demografische Wandel schlägt sich immer stärker auch bei der AHV nieder: Die Gruppe der 19- bis 25-Jährigen hat seit einigen Jahren mit überproportional steigenden Prämien für die Krankenkasse zu kämpfen.

Wie eine durch Gesundheitsökonomen der CSS-Versicherung durchgeführte Studie kürzlich feststellte, trägt diese Altersgruppe die Beiträge aber häufig nicht selbst. Faktisch bezahlen nicht selten die Eltern die Prämien.

Weiterlesen »

Hepatitis C: 19.000 Franken für eine Packung Tabletten

16.08.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Mit einem neuartigen Hepatitis-C-Medikament macht der US-Konzern Gilead ein Milliardengeschäft. Die meisten Betroffenen können sich eine Behandlung mit der “Wunderpille” allerdings nicht leisten und auch in der Schweiz bleibt sie für viele vorerst ausser Reichweite.

Hepatitis C ist eine heimtückische Krankheit. Jahrzehntelang bleibt sie unbemerkt und bereitet dem Betroffenen keinerlei Beschwerden. Treten schliesslich doch Symptome auf, ist die Leber in der Regel bereits stark geschädigt. Leberversagen, Leberkrebs oder Leberzirrhose sind dann oftmals die tödlichen Folgen der Hepatitis-C-Infektion.

Weiterlesen »

Einheitskrankenkasse: Beschwerde gegen Krankenversicherer eingereicht

16.08.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 

In wenigen Wochen wird sich entscheiden, ob die Einheitskrankenkasse wirklich kommt. Jetzt müssen sich im Kanton Bern erst einmal sieben Krankenkassen des Vorwurfs erwehren, dass sie gegen die Initiative “für eine öffentliche Krankenkasse” eine einseitige Berichterstattung forciert haben. Mit einer im Kanton Bern eingereichten Abstimmungsbeschwerde sind die Beschwerdeführer nun in die Offensive gegangen. Auch in anderen Kantonen regt sich unter den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern Widerstand gegen die politische Propaganda der Krankenkassen.

Sieben Versicherer im Fokus: Haben die Unternehmen die Abstimmungsfreiheit verletzt?

Im Fokus der Kritiker, die im Kanton Bern die entsprechende Beschwerde eingereicht haben, stehen dabei die Versicherungsunternehmen Mutuel, Visana, Concordia, Helsana, Swica, Assura und CSS. Diese Versicherer sollen laut der Abstimmungsbeschwerde im Hinblick auf die eidgenössische Abstimmung über die Einheitskrankenkasse respektive über die Initiative “für eine öffentliche Krankenkasse” eine Berichterstattung lanciert haben, die nicht als objektiv angesehen werden kann. Zudem soll laut der Abstimmungsbeschwerde mit den verbreiteten, nicht sachlichen Informationen die Abstimmungsfreiheit massgeblich verletzt worden sein.

Weiterlesen »

“Abtreibung ist Privatsache”: Gutes Ziel, unausgegorene Argumente

30.01.2014 |  Von  |  News  | 

“Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache” – mit diesem Slogan wirbt die gleichnamige Initiative für Unterstützer. Am 9. Februar 2014 stimmt die Schweiz darüber ab, ob Abtreibungen künftig von den Frauen privat finanziert werden müssen oder weiterhin von den Krankenkassen getragen werden.

Ziel der Initiative ist, die Gesundheitskosten zu senken und die Zahl der Abtreibungen zu reduzieren. Doch die hehren Ziele kranken an einem unausgegorenen Argumentarium.

Weiterlesen »