Posts Tagged ‘Langeweile’

Mit Leidenschaft aus dem Beruf Berufung machen

28.04.2015 |  Von  |  Gesellschaft  | 

Fest steht, dass die Berufe am glücklichsten machen, in denen eine wahre Leidenschaft umgesetzt wird. Um die Erfüllung im Beruf zu beschreiben, wird der Begriff „Leidenschaft“ daher schon beinahe exzessiv verwendet.

Glücksforscher allerdings müssen feststellen, dass nur einige wenige Menschen ein realistisches Bild und die richtige Einstellung zur eigenen Leiden schaft im Beruf haben.

Weiterlesen »

Mit Kindern im Auto unterwegs

14.01.2015 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Immer wieder fragen sich Eltern, wie gefährlich es ist, die Kinder im Auto mitzunehmen. Natürlich sollen die Kinder auch im Auto geschützt werden, das Mitfahren soll für sie keine Strafe sondern eine Freude sein und natürlich wollen auch Fahrer und Beifahrer „trotz“ oder gerade wegen der Mitnahme der Kinder gut gelaunt und entspannt am Fahrtziel ankommen. Damit das Mitfahren der Kinder im Auto für die Eltern und für die Kinder nicht zur Belastung und zum Nervenkrieg wird, sollten sie über folgende Tipps nachdenken:

Den richtigen Kindersitz wählen

Jeder Autofahrer weiss, dass Kinder erst ab Zwölf und bei einer Körpergrösse über 1,50 m ohne Kindersitz im Auto mitgenommen werden dürfen. Natürlich haben sich auch diese Kinder anzuschnallen und natürlich wollen Sie das im Interesse Ihres Kindes auch. Ihr Kind gehört auf den sichersten Platz im Auto, sitzt also rechts hinten! Das gilt nicht allein für die Fahrt in den Urlaub. Das gilt genauso für die kurze Fahrt zum Trainingsplatz oder zum Kindergeburtstag.

Weiterlesen »

Stress durch Strassenverkehr: So sorgen Sie vor

06.07.2014 |  Von  |  Gesellschaft, Gesundheit  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Eine vom Bund in Auftrag gegebene Studie hat die jährlichen Gesamtkosten des Verkehrs in der Schweiz untersucht. Augenscheinlich belief sich die Summe aller Umwelt-, Gesundheits- und Unfallfolgekosten im Jahr 2010 auf 9,4 Milliarden Franken. 7,7 Milliarden Franken hiervon entfielen auf den Strassenverkehr – ein beunruhigend hoher Prozentsatz. Das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) erklärt diesbezüglich, dass sich auf den Schweizer Strassen auch das grösste Verkehrsvolumen entwickle. 57 % des Güterverkehrs und 68 % des Personenverkehrs laufen über den Asphalt – und vor allem Letzterer nimmt eher zu.

Dabei bereiten jedoch die Kosten noch die geringeren Sorgen, zumal der schwere Güterverkehr die Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe (LSVA) bezahlt. So werden die durch ihn verursachten Kosten durchgängig von den transportierenden Unternehmen gedeckt, statt auf die Allgemeinheit abgewälzt zu werden. Viel gravierender fallen hingegen Mensch- und Naturschäden ins Gewicht. Durch Verkehr auf den Strassen sind sowohl die Umweltbelastung als auch das Unfallrisiko am höchsten im Vergleich zu allen anderen Verkehrsarten.

Weiterlesen »