Posts Tagged ‘Lehrer’

Kleinere Klassen oder zusätzliche Lehrer? Das Volk soll entscheiden

11.11.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Grösse der Schulklassen ist in Zürich seit zehn Jahren ein heiss diskutiertes Thema. Die Finanznot von 2004 brachte damals den Stein ins Rollen und die Zürcherinnen und Zürcher dazu, einem Sparprogramm zuzustimmen, welches die Klassengrösse um durchschnittlich 1,5 Schüler anheben sollte.

Am 30. November soll das Zürcher Stimmvolk nun erneut an die Urne, um über die Einführung einer neuen Maximalgrösse der Schulklassen abzustimmen. Alternativ können sich die Zürcherinnen und Zürcher aber auch für eine finanziell günstigere Alternative entscheiden, die Lehrpersonen mit übergrossen Schulklassen entlasten soll.

Weiterlesen »

Landessprache soll Englisch in der Primarschule ablösen

23.09.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

Die kantonalen Lehrerverbände sind sich einig, sie wollen in der Primarschule nur noch eine obligatorische Fremdsprache anbieten. Dieser Entscheid fiel überraschend während der Präsidentenkonferenz am 10. September in einer Konsultationsabstimmung.

Noch ist die Entscheidung der Lehrerverbände nicht definitiv. Erst im November werden auch die Lehrervertreter der West- und der Deutschschweiz in ihrer Präsidentenkonferenz die gleiche Abstimmung durchführen. Verbindlich umgesetzt wird das Votum der Lehrer dann zwar noch immer nicht, man gehe aber davon aus, dass die Politik die Abstimmungsergebnisse ernst nehmen werde, sagt Jürg Brühlmann, Leiter Pädagogische Arbeitsstelle beim Lehrerdachverband (LCH)

Weiterlesen »

Schulnoten auf dem Prüfstand

02.09.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

Bereits vor den Sommerferien hat die Diskussion um die Schulnoten in der Schweiz an Fahrt aufgenommen. Mit dem Konzept Lehrplan 21 sind auch die schulischen Bewertungssysteme erneut unter Beschuss geraten. Grund dafür sind nicht nur die kantonalen Regelungen, sondern vor allem auch der Bedarf der Wirtschaft, die bereits im Bewerbungsprozedere klare und nachvollziehbare Bewertungen verlangt.

Dagegen sprechen sich Vertreter des Dachverbandes der Lehrer und Lehrerinnen für mehr Bewertungen statt nur blosser Schulnoten aus. Damit soll unabhängig von den Zahlenwerten der Schulnoten klarer werden, wann Schüler bestimmte Kompetenzen erworben haben.

Weiterlesen »

Schulbildung – wer ist zuständig?

27.08.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

Die Fragestellung aus der Überschrift sollte sich eigentlich von selbst beantworten. Für die Schulbildung müsste die Schule zuständig sein. Allerdings mutieren immer mehr Mütter und auch Väter besonders aus der Mittelschicht zu Freizeit-Nachhilfelehrern.

Wie sich die Bildungschancen in den unterschiedlichen Schichten mangels einer gerechten und vorurteilsfreien Bildungspolitik umverteilen, beschreibt dieser Beitrag. Auf eine vollständige Bewertung der Ergebnisse der Überlegungen wird bewusst verzichtet.

Weiterlesen »

Anders schreiben

06.08.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Seit nunmehr fast 70 Jahren gehört die Schnürlischrift zum Standard in vielen Schweizer Schulen. Damit dürfte schon bald Schluss sein. Das ebenso konzentrierte wie im Schriftbild feine Schreiben wird wohl abgeschafft werden und der sogenannten Basisschrift weichen.

Warum eine seit mehreren Schulgenerationen antrainierte Schönschrift, wie es die Schnürlischrift nun einmal ist, aufgegeben werden soll, bleibt in der Betrachtung schlussendlich strittig. Während viele Lehrer, Direktoren und Erziehungswissenschaftler für die Abschaffung plädieren, gibt es wahrscheinlich ebenso viele Pädagogen und auch Eltern, die den Erhalt der Schnürlischrift als Schulausgangsschrift befürworten.

Weiterlesen »

“Alphabet” – wenn ein Film eine schulpädagogische Diskussion entfacht

07.04.2014 |  Von  |  Film  | 

“Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir!”, das hat schon Seneca zu Beginn der christlichen Zeitrechnung gewusst. Vergessen indes haben es die Schulpolitiker, die heute bestimmen, was Schule ausmacht.

Ausgerichtet auf sogenannte Kernkompetenzen und spezielle Fachkompetenzen ist heute der Alltag der Heranwachsenden dermassen verschult, dass das Leben an sich oftmals auf der Strecke bleibt. Tests, Klausuren und Wettbewerb bestimmen abseits jeglichen Lebens den Schulalltag.

Weiterlesen »

Lehrer fälschten massenhaft Schulnoten

20.07.2011 |  Von  |  Weltgeschehen  | 

Lehrer, die Schulnoten fälschen – wo gibt’s denn so was? Antwort: In Atlanta, der Hauptstadt des US-Bundesstaats Georgia. Dort frisierten Lehrer massenhaft über Jahre die Noten ihrer Schüler, um sie bei standardisierten nationalen Tests gut abschneiden zu lassen. Ziel war es, Millionen an Subventionen des Bundes und privater Stiftungen abzugreifen.

44 von 52 öffentlichen Grund- und Mittelschulen beteiligten sich am Fälschungscoup. Mit Mafiamethoden stifteten Schuldirektoren ihr Kollegium an, dem Leistungsvermögen der Schüler auf dem Papier künstlich nachzuhelfen. 82 von 178 belasteten Lehrern haben bereits gestanden. Ein halbes Dutzend Spitzenbeamte und zwei Schuldirektoren sind zurückgetreten. Lehrern drohen nun Anklagen wegen dienstrechtlicher Verstösse und Urkundenfälschung.

Weiterlesen »