Posts Tagged ‘Masseneinwanderung’

Lösung für Fachkräftemangel: Mehr Frauen in die Betriebe

28.11.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 

Zahlreiche Unternehmen sehen sich nach dem eindeutigen Votum der Schweizer zur Begrenzung der Zuwanderung vor noch grössere Probleme gestellt, um geeignete Mitarbeiter zu finden. Das Wirtschaftsministerium legte deshalb einen Massnahmekatalog vor, um geeignete Lösungen zu finden. 

Unter anderem sollen durch Steuerreformen, qualifizierte Teilzeitjobs sowie Ganztagsbetreuung für Kinder Voraussetzungen geschaffen werden, damit wieder mehr Frauen ihr berufliches Potenzial ausschöpfen und gleichzeitig zur Lösung des Fachkräftemangels beitragen.

Weiterlesen »

Dann machen wir wieder zu

08.05.2014 |  Von  |  Gesellschaft, Kriminalität  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Im Rahmen des Schengen-Abkommens hat die Schweiz 2008 die Grenzkontrollen auf ein absolutes Minimum zurückgefahren. Schlagbäume weg und Grenzen auf. Das war eine Situation, die das kleine Nicht-EU-Land inmitten der europäischen Nachbarn aufgemacht hat für die freie Einreise von Touristen und Geschäftsleuten, aber eben auch von Kriminaltouristen, Asylsuchenden und Einreisenden, die nicht immer nur auf der Suche nach einem sicheren Leben und neuer Arbeit, sondern auch nach einem erklecklich auskömmlichen Leben für sich und ihre Angehörigen auf Kosten der Schweizer Steuerzahler sind.

Sowohl die Volksabstimmung zur Masseneinwanderung als auch der zunehmende Kriminaltourismus aus dem osteuropäischen Ausland geben den Schweizern jetzt Gründe an die Hand, wieder schärfere Grenzkontrollen einzurichten. Immerhin ist ja die Schweiz auch rundum so etwas wie eine Aussengrenze zur EU, auch als Binnenland.

Weiterlesen »

Schweizer Gesundheitsversorgung auf der Kippe

08.05.2014 |  Von  |  Gesundheit  |  1 Kommentar

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Schaut man sich im Schweizer Gesundheitswesen etwas genauer um, fällt auf, dass in etwa jeder dritte Mediziner nicht über Schweizer Wurzeln verfügt. Das liegt nicht nur daran, dass die Schweiz ein weltoffenes Land ist und ausländische Fachkräfte gern mit offenen Armen empfängt. Grund für den Mangel an Schweizer Urgestein in der medizinischen Praxis ist vor allem ein grassierender Mangel an entsprechenden Ausbildungsplätzen. Hier hat sich so manches Spital und selbst so manche Universität auf das komfortable Kissen der Bequemlichkeit gelegt – mit Folgen für das Schweizer System der Gesundheitsfürsorge.

Hebammenalarm in der Schweiz

Wirklich alarmierend ist der Zustand in der Schweizer Geburtshilfe. Allmählich gehen der Schweiz die Hebammen aus. Vor allem die aus dem eigenen Land. Dieser Zustand konnte in den letzten Jahren oftmals mit Zuwanderern relativiert werden. Mit der Annahme der Initiative zur Masseneinwanderung durch das Schweizer Wahlvolk könnte aber auch damit bald Schluss sein. So lässt sich schon jetzt ein teils dramatischer Mangel an Hebammen in der Schweiz absehen.

Weiterlesen »

Neue Kopftuch-Diskussion

15.04.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Eine neue Kopftuch-Diskussion ist in der Schweiz ins Rollen gekommen. Auslöser war ein am 14. März 2014 von AFP veröffentlichtes Urteil des Verwaltungsgerichtes im Schweizer Kanton St. Gallen, nach dem eine Schülerin aus dem muslimischen Kulturkreis in der Schule kein Kopftuch mehr tragen darf.

Damit wird möglicherweise eine neue Grundsatzdiskussion angefeuert, die sich mit der Religionsfreiheit in der Schule genauso befasst wie mit einer neuen Sicht auf die Zuwanderer in der Schweiz. Auch in Deutschland gerät die praktizierte Lebensweise vieler Zuwanderer zunehmend unter Beschuss. Nicht erst seit dem Erscheinen des Buches “Deutschland von Sinnen” des türkischstämmigen Schriftstellers Akif Pirinçci.

Weiterlesen »

Sind Schweizer die glücklicheren Europäer?

23.03.2014 |  Von  |  Gesellschaft, Natur  | 

Gute Frage. Wer die beantworten will, müsste zunächst einmal definieren, was Glück ist. Und zugleich müsste er im speziellen Fall erklären, was er unter der Schweiz versteht und was ein echter Schweizer ist.

Viel Arbeit also für jene, die es mit der Erklärung von Glück mehr als nur genau nehmen. Wir hingegen schauen doch lieber danach, was der gemeine Bürger unter Glück versteht und wie viel davon ein durchschnittlicher Schweizer im Leben abbekommen kann.

Weiterlesen »

Einige Kantone registrieren überdurchschnittlich viele arbeitslose Ausländer

24.02.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

Der Volksentscheid über Veränderungen in der Personenfreizügigkeit ist längst vorbei. Und dennoch will weder in der Schweiz noch in der Europäischen Union die Ruhe einkehren, die es braucht, um vernünftige Entscheidungen nach dem Plebiszit anzustossen.

Während der Bundespräsident Didier Burkhalter in Berlin und Paris betont, dass sich die Schweizer Demokratie als direkte Demokratie am Willen der Bevölkerung zu orientieren hat, schlagen die Wellen über den souveränen, wenn auch knappen Volksentscheid immer noch hoch.

Weiterlesen »

Merkel bleibt der Schweizer Entwicklung gegenüber offen

19.02.2014 |  Von  |  News  | 

Bei ihrem Treffen mit dem Schweizer Bundespräsidenten Didier Burkhalter am 18. Februar 2014 in Berlin hat sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel von einer versöhnlichen Seite gezeigt.

Auch wenn in Europa die politischen Wellen ob des Volksentscheides gegen eine ungebremste Masseneinwanderung in die Schweiz in den letzten Tagen sehr hoch geschlagen haben, versucht Merkel die Entwicklung wieder auf den Teppich der politischen Realitäten zurückzuholen.

Weiterlesen »

Ja zur Masseneinwanderungs-Initiative: eine Nachlese

09.02.2014 |  Von  |  News  | 

Das Schweizer Volk hat abgestimmt: die Zuwanderung in die Schweiz soll in Zukunft wieder kontingentiert sein, die Personenfreizügigkeit für EU-Bürger fällt somit weg.

Doch das Abstimmungsergebnis ist mit 50.3 % denkbar knapp. Was sagt dies über die Stimmung in der Bevölkerung? Was sagen die Initianten, wie reagiert die EU? Und wie geht es jetzt weiter? Diesen Fragen widmen wir uns in unserer Abstimmungs-Nachlese.

Weiterlesen »

Warum Masseneinwanderung der Schweiz nicht gut tut – Einwanderung in Massen aber schon

28.12.2013 |  Von  |  News  |  2 Kommentare

Die Schweiz ist eines der attraktivsten Einwanderungsländer überhaupt – und war bis vor einigen Jahren auch eines der restriktivsten.

In Folge der gelockerten Bestimmungen ist der Anteil von Migranten an der Schweizer Bevölkerung jedoch sprunghaft angestiegen. Jetzt schlägt ein überparteiliches Kommitee Alarm. Am 9. Februar 2014 kommt die Initiative “Masseneinwanderung stoppen – Ja” zur Volksabstimmung.

Weiterlesen »