Posts Tagged ‘Nestlé’

Der Handel mit dem blauen Gold  –  Nestlé will Wasser auch hier privatisieren

06.08.2015 |  Von  |  Konsum  |  5 Kommentare

Nestlé S.A., der weltgrösste Nahrungsmittelkonzern und zeitgleich grösstes Schweizer Unternehmen mit Verwaltungssitz in Vevey gerät immer mehr in die Kritik. Nachdem der Konzern Wasser in Armenien und Pakistan privatisiert hat, streckt er nun seine Fangarme auch in Europa aus.

Nestlé betrachtet Wasser nicht als menschliches Grundrecht (siehe Video unten). Der Konzern mit Riesen-Umsätzen braucht für die Herstellung seiner zahllosen Nahrungsmittel selbst Unmengen an Wasser und hat natürlich ein grosses wirtschaftliches Interesse an dem flüssigen Gut.

Weiterlesen »

Schweizer Schoggi laut Studie häufig unfair produziert

01.03.2013 |  Von  |  Allgemein, Gesellschaft  | 

Die Schweiz gibt viel auf die Schoggi als eines ihrer erfolgreichsten Exportprodukte. Doch wie genau nehmen es die Hersteller mit der fairen Produktion? Zu einem äusserst kritischen Urteil kommt hierzu die „Erklärung von Bern“ (EvB) in einer aktuellen Studie. Den Schweizer Schokoladenfirmen wirft die Organisation vor, Menschenrechtsverstösse, Kinderarbeit und Ausbeutung...

Weiterlesen »

Film kritisiert Nestlés Trinkwasser-Geschäfte

30.01.2012 |  Von  |  Allgemein, Film, Gesellschaft  | 

Soll Wasser ein öffentliches Gut bleiben? Oder dürfen Unternehmen Wasservorkommen privatisieren und damit Riesenprofite machen – auf Kosten von Menschen in der Dritten Welt? Diese Frage spaltet NGOs und Bürgerbewegungen auf der einen Seite – und globale Lebensmittelkonzerne auf der anderen Seite, allen voran Nestlé.

Die zweifelhaften Geschäfte des Schweizer Lebensmittelgiganten mit abgefülltem Trinkwasser haben der Berner Filmemacher Urs Schnell und der Zürcher Journalist Res Gehriger unter die Lupe genommen. Zu sehen ist ihr kritischer Film „Bottled Life – Nestlés Geschäfte mit dem Wasser“ seit dem 26. Januar 2012 in den Kinos der deutschen und französischen Schweiz.

Weiterlesen »

Migros lässt Preise purzeln

17.08.2011 |  Von  |  Allgemein  | 

Die Schweizer Kunden dürfen sich freuen. Nun gibt auch die Migros die Währungsgewinne aus dem starken Franken und dem schwachen Euro an die Verbraucher weiter.

Ab Montag will der Grossverteiler die Preise von mehr 500 Artikeln um bis zu 20 Prozent senken. Betroffen sind unter anderem Produkte von Nestlé, Ferrero, Beiersdorf, Procter & Gamble, Unilever und L’Oréal.

Weiterlesen »